Blauchlicht
+
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Betrunkener feuert Schreckschusswaffen in Wohnung ab

Ein Mann hat in einer Wohnung in Kassel mit Schreckschusspistolen geschossen und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Der stark alkoholisierte 57-Jährige wurde am Sonntagmorgen festgenommen, wie die Polizei in Kassel am Montag mitteilte. Zuvor hatten Anwohner im Stadtteil Bettenhausen über einen Streit und Schussgeräusche berichtet. Da deren Ursache zunächst unklar war, ging ein sogenanntes Notfall-Interventionsteam in Schutzausrüstung in die Wohnung.

Kassel - In der dortigen Wohngemeinschaft seien mehrere Personen angetroffen worden, zwischen denen es wohl zu einem Streit gekommen war. Im Zimmer des 57-Jährigen wurden zwei Schreckschusswaffen und Munition gefunden. Nach ersten Ermittlungen habe der Mann aus dem Fenster geschossen, dabei aber niemanden verletzt. Bei der Festnahme habe er Widerstand geleistet und nach den Polizisten geschlagen.

Der 57-Jährige wurde leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,2. Eine Blutprobe soll genaueren Aufschluss über dessen Alkoholisierung geben. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare