Georg Bätzing
+
Georg Bätzing, Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.

Bischöfe informieren nach Tagung über Ergebnisse

Zum Abschluss der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) in Fulda informiert deren Vorsitzender Georg Bätzing heute über die Ergebnisse der Beratungen. Dabei steht der Reformprozess Synodaler Weg im Fokus. Bätzing hatte zum Auftakt der Tagung erklärt, Ziel des Synodalen Wegs sei es, „das Handeln der Kirche sehr konkret zu verändern“.

Fulda - Es gehe nicht um einen „kleineren Außenanstrich“, sondern um „wesentliche Veränderungen“. Zugleich erklärte er, die Rolle der Frau sei nach seinem Begriff die entscheidende Zukunftsfrage, und eine Öffnung in Dienste und Ämter hinein müsse diskutiert werden.

Der Synodale Weg umfasst die vier Punkte Stellung der Frauen in der Kirche, die kirchliche Sexualmoral, den Umgang mit Macht und die priesterliche Ehelosigkeit (Zölibat). Vom 30. September bis zum 2. Oktober tritt in Frankfurt/Main zum zweiten Mal die Synodalversammlung zusammen - das aus Klerikern und Laien (Nichtklerikern) zusammengesetzte Gremium, das am Ende konkrete Handlungsempfehlungen vorgeben soll. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare