1. Startseite
  2. Hessen

Bistum Mainz in den roten Zahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Bistum Mainz hat das vergangene Haushaltsjahr mit einem Fehlbetrag von 7,5 Millionen Euro abgeschlossen. Das Minus ist aber nicht so schlimm wie befürchtet: Ursprünglich war ein Fehlbetrag von 38 Millionen Euro erwartet worden. Positiv auf das Ergebnis haben sich höhere Einnahmen aus der Kirchensteuer (3,8 Millionen Euro) und größere Erträge aus Zuschüssen und Zuweisungen (5,5 Millionen Euro) ausgewirkt, wie das Bistum am Mittwoch mitteilte.

Mainz - Für das laufende Jahr erwartet die Finanzverwaltung einen Fehlbetrag von 28 Millionen Euro. Das Bistum Mainz liegt zu etwa zwei Dritteln in Hessen. dpa

Auch interessant

Kommentare