1. Startseite
  2. Hessen

Bouffier bespricht mit Regierungschefs Pandemie-Vorgehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hessens Ministerpräsident Bouffier
Volker Bouffier nimmt im hessischen Landtag an einem Porträttermin teil. © Arne Dedert/dpa

Hessens Regierungschef Volker Bouffier (CDU) nimmt am Freitag an den Corona-Beratungen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit den Ministerpräsidenten teil. Vor dem Gipfel lagen bereits erste konkrete Konzepte auf dem Tisch. Im Blick stehen Quarantäne-Verkürzungen - vor allem für Beschäftigte in der „kritischen Infrastruktur“, um etwa Kliniken, Pflegeheime, Wasser- und Energieversorgung auch im Fall stark zunehmender Infektionen am Laufen zu halten.

Wiesbaden - Die Gesundheitsminister der Länder hatten am Mittwoch angesichts der Ausbreitung der neuen Corona-Variante Omikron Änderungen der Quarantäneregeln vorgeschlagen. Geimpfte Beschäftigte der kritischen Infrastruktur - etwa in Kliniken und Pflegeheimen - sollen demnach eine Isolation wegen einer Infektion „zum Zwecke der Arbeitsaufnahme“ bereits nach fünf Tagen mit einem negativen PCR-Test beenden können.

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hatte nach einem Treffen mit Amtskollegen am Mittwoch bekräftigt, dass die Schulen nach den Weihnachtsferien trotz steigender Zahlen von Corona-Infektionen mit der Omikron-Variante im Präsenzunterricht starten sollen. dpa

Auch interessant

Kommentare