1. Startseite
  2. Hessen

Bouffier verabschiedet sich im Landtag: Und sagt danke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Volker Bouffier
Volker Bouffier (CDU), scheidender Ministerpräsident des Landes Hessen, spricht. © Arne Dedert/dpa

Der scheidende hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich im Landtag verabschiedet. „Mit dem heutigen Tag schließt sich für mich ein Kreis“, sagte der 70-Jährige am Dienstag in Wiesbaden. Er sei sehr dankbar. Einen Rückblick wolle er seinen Zuhörern ansonsten ersparen. „Ich will ganz einfach danke sagen“, sagte Bouffier und nannte die Fraktionen, auch der Opposition, ebenso die Mitglieder der Regierung, die Mitarbeiter des Parlaments und der Landesverwaltung.

Wiesbaden - Zudem dankte er seiner Familie, die über viele Jahre eine besondere Last getragen habe.

Der hessische Landtag habe lange als härtestes Parlament in Deutschland gegolten. Als Regierungschef habe er versucht, nicht das Trennende, sondern das Gemeinsame hervorzuheben und ein Ministerpräsident für alle Bürgerinnen und Bürger zu sein. Die Abgeordneten reagierten mit stehenden Applaus auf die kurze Rede.

Bouffier erklärte zudem schriftlich seinen Rücktritt. Damit sind nach der hessischen Verfassung auch alle Ministerinnen und Minister der Landesregierung zurückgetreten.

Der hessische Landtag wollte im Anschluss einen neuen Ministerpräsidenten wählen, zur Wahl steht der bisherige Landtagspräsident Boris Rhein (CDU). Bouffier ist der dienstälteste Regierungschef Deutschlands mit einer Amtszeit von fast zwölf Jahren. dpa

Auch interessant

Kommentare