Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Wohnhausbrand in Griesheim bei Darmstadt.
+
Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Wohnhausbrand in Griesheim bei Darmstadt.

Feuerwehr im Einsatz

Wohnhausbrand in Griesheim: Einsatzkräfte bergen tote Person

  • Matthis Pechtold
    VonMatthis Pechtold
    schließen

Ein Brand in einem Wohnhaus sorgt in Griesheim nahe Darmstadt für einen Einsatz der Feuerwehr. Die Rettungskräfte bergen eine tote Person.

Update vom Mittwoch, 20.01.2021, 18:18 Uhr: Bei einem Wohnungsbrand in Griesheim nahe Darmstadt hat die Feuerwehr am Sonntag (17.01.2021) eine tote Person geborgen. Jetzt hat die Polizei weitere Angaben zu der Identität des Verstorbenen gemacht. Es handele sich bei dem Mann um den 57 Jahre alten Bewohner, teilte die Polizei am Mittwoch in Darmstadt mit. Wie eine Obduktion ergab, kam dieser aber nicht aufgrund des Feuers, sondern aus medizinischen Gründen ums Leben. Die Brandursache könne ein technischer Defekt gewesen sein.

Erstmeldung vom Sonntag, 17.01.2021: Griesheim/Darmstadt - Wegen eines Gebäudebrands ist am Sonntagmorgen (17.01.201) die Feuerwehr Griesheim ausgerückt. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte dem Polizeipräsidium Südhessen zufolge um kurz nach 6 Uhr von einer Anwohnerin, weitere Meldungen folgten. Bei den Löscharbeiten bargen Feuerwehrleute eine tote Person.

Wohnhausbrand in Griesheim bei Darmstadt: Ursache für Tod einer Person noch unbekannt

Über die Todesursache und die Identität der in Griesheim nahe Darmstadt geborgenen Person liegen noch keine Informationen vor. Die Löscharbeiten sind laut Polizei abgeschlossen, zu Höhe und Umfang des entstandenen Sachschadens könnten derzeit ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden.

Noch zu Beginn der Woche (11.01.2021) brannte es zweimal in Darmstadt: Auf der Mathildenhöhe vernichteten die Flammen ein Holzhaus*, parallel dazu brannte ein Tannenbaum auf einer Sammelstelle am Washingtonplatz. (Matthis Pechtold) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion