1. Startseite
  2. Hessen

Brandwache nach Waldbrand im Taunus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug „Feuerwehr“ zu lesen. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Nach dem Waldbrand bei Königstein im Taunus sind die Nachlöscharbeiten zunächst eingestellt worden. Am späten Donnerstagabend seien die letzten Arbeiten beendet worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagmorgen. Am Morgen habe man den Bereich dann nochmals kontrolliert. „Im Moment sieht alles gut aus. Trotzdem kann es passieren, dass durch Wind wieder Glutnester aufflammen.“

Königstein - Eine Brandwache solle die Einsatzstelle deshalb weiter kontrollieren.

Das Feuer war am Donnerstagmorgen in dem Waldgebiet im Hochtaunuskreis ausgebrochen. Betroffen war demnach eine Fläche von etwa sechs Hektar. Zeitweilig seien bis zu 250 Feuerwehrleute vor Ort gewesen. Vier Einsatzkräfte wurden verletzt, zwei von ihnen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Probleme bereiteten bei dem Einsatz nach Feuerwehrangaben die Wasserversorgung sowie ein sich aufgrund der Trockenheit schnell ausbreitendes Bodenfeuer. dpa

Auch interessant

Kommentare