Flughafen Frankfurt am Main
+
Menschen gehen im Transitbereich des Frankfurter Flughafens zu ihrem Flugsteig.

Bundespolizei empfiehlt frühe Flughafen-Anreise

Die Bundespolizei geht an diesem Wochenende angesichts der Herbstferien von einer erhöhten Zahl von Reisenden am Frankfurter Flughafen aus. Das bedeutet auch mehr Andrang an den Sicherheits- und Passkontrollen des größten deutschen Verkehrsflughafens. „Es kann dann schon zu längeren Wartezeiten kommen - wir empfehlen daher eine frühzeitige Anreise“, sagte eine Sprecherin am Freitag.

Frankfurt/Main - Gerade Passagiere, die keine Vielflieger seien, sollten sich vor der Fahrt zum Flughafen nicht nur über verbotene Gegenstände im Handgepäck informieren, sondern auch um vorgeschriebene Corona-Tests und Einreiseregeln. Es könne auch nicht schaden, sich mit dem Ablauf der Sicherheitskontrolle vertraut zu machen, damit eine zügige Abfertigung möglich ist.

Kontaktlos und ohne großen Aufwand könnten viele Reisende zudem die automatische Grenzkontrolle passieren, um Staus bei der Passkontrolle zu vermeiden, hieß es. Bundespolizei und Sicherheitsfirmen seien aber auch personell auf das höhere Passagieraufkommen vorbereitet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare