Corona und Carfreitag in Fulda: Die Polizei führte diverse Personen- und Fahrzeugkontrollen durch.
+
Corona und Carfreitag in Fulda: Die Polizei führte diverse Personen- und Fahrzeugkontrollen durch.

Aktionstag in Hessen

„Carfreitag“ in Fulda während Corona: Polizei findet Instagram-Livestream der Tuner-Szene

Corona und „Carfreitag“: Die Polizei in Fulda war in der Nacht von Karfreitag auf Ostersamstag im Großeinsatz. Die Beamten hatten die Poser- und Tunerszene im Blick. Sie sprachen viele Platzverweise aus und zogen Fahrer, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen, aus dem Verkehr. In einigen Fällen kam es an Fahrzeugen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Fulda - Nach Informationen unserer Zeitung verabredeten sich etwa 70 Mitglieder der Tuner-Szene am „Carfreitag“ per Instagram-Livestream zu verschiedenen Treffen mit ihren Autos in Fulda*. Die Polizei hatte von der Verabredungen über die sozialen Medien aber Kenntnis und kam den Tuning-Freunden deshalb an vielen Stellen zuvor.

Ein Treffpunkt war zum Beispiel am Abend des Karfreitags am Grillplatz in Fulda-Niesig. Die Beamten notierten sich die Nummernschilder der Fahrzeuge und nahmen die Personalien der anwesenden Personen auf. Sie erhielten daraufhin Platzverweise, die für 24 Stunden sowohl für die Innenstadt in Fulda als auch explizit für weitere Parkplätze (Messegelände, Industriegebiete Petersberg und Künzell) galt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare