Cartoon-Ausstellung
+
Ein Radfahrerin steht an einem Großformatbanner der Cartoon-Ausstellung "Ein Radweg lacht".

Cartoon-Ausstellung soll Radfahrer zum Lachen bringen

Auf einem der längsten Radwege Hessens, dem Fulda-Radweg R1, haben Radfahrer in den kommenden vier Wochen etwas zu lachen. Ab Freitag sollen an der 255 Kilometer langen Strecke, die Nord- und Osthessen durchquert, 22 Großflächenbanner mit Cartoon-Motiven die Menschen zum Schmunzeln oder Nachdenken anregen.

Kassel/Gersfeld - „Radtourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region. Mit der Aktion lenken wir Aufmerksamkeit auf den Radweg und steigern so die Wertschöpfung in den Betrieben entlang der Strecke“, sagte Ute Schulte, Geschäftsführerin der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, mit Blick auf den langen Corona-Lockdown für die Gastronomen.

Die Kunstwerke, die in Kooperation mit der Caricatura Kassel – Galerie für Komische Kunst entstanden sind, befinden sich direkt oder wenige Meter vom Radweg entfernt. Unter dem Motto „Lachen macht glücklich“ sind sie bis zum 8. August zu sehen. „Das Besondere an den Cartoon-Motiven ist der Mix aus Profi- und Nachwuchszeichnern aus der Szene,“ erläuterte Martin Sonntag, Leiter und Geschäftsführer der Caricatura Kassel. Die kostenfreie Veranstaltung findet ausschließlich unter freiem Himmel statt.

Der vom ADFC mit 4 Sternen zertifizierte Fulda-Radweg R1 führt von Gersfeld in der Rhön über Fulda, Schlitz, Bad Hersfeld, Rotenburg, Melsungen, Kassel und Fuldatal nach Hann. Münden und dann weiter an der Weser nach Bad Karlshafen. Noch in diesem Jahr strebt er laut dem Regionalmanagement Nordhessen die 5-Sterne Zertifizierung an. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare