CDU verliert auch zweiten Frankfurter Wahlkreis

Die CDU hat bei der Bundestagswahl auch das Direktmandat im Wahlkreis Frankfurt I verloren. Armand Zorn von der SPD setzte sich nach dem vorläufigen Ergebnis am Sonntag mit 29,0 Prozent der Erststimmen gegen den CDU-Kandidaten Axel Kaufmann durch, der auf 21,7 Prozent der Erststimmen kam. Bei der vorherigen Bundestagswahl 2017 hatte die CDU noch beide Frankfurter Wahlkreise gewonnen.

Wiesbaden - Das Direktmandat im Wahlkreis Frankfurt II holte sich diesmal der Grünen-Politiker Omid Nouripour. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare