Der CDU-Vize Volker Bouffier lächelt in die Kamera.
+
Der CDU-Vize Volker Bouffier lächelt in die Kamera.

CDU-Vize: Sondierungsgespräche nur zu wesentlichen Punkten

Bei den Sondierungsgesprächen für eine mögliche Neuauflage der großen Koalition sollten sich Union und SPD nach Meinung von CDU-Bundesvize Volker Bouffier auf die wesentlichen Punkte konzentrieren.

Bei den Sondierungsgesprächen für eine mögliche Neuauflage der großen Koalition sollten sich Union und SPD nach Meinung von CDU-Bundesvize Volker Bouffier auf die wesentlichen Punkte konzentrieren. „Bei den Jamaika-Verhandlungen wurde der Fehler gemacht, dass man sehr viele Themen und diese sehr im Detail behandelt hat”, sagte der hessische Ministerpräsident der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.

„Wichtig ist, dass die gemeinsam Richtung stimmt”, betonte er. „Alles andere kann dann in die Koalitionsgespräche gepackt werden.” Zudem ergäben sich viele Themen oft unvorhersehbar im Laufe der Legislaturperiode. Gerade um diese zu bewältigen, sei gegenseitiges Vertrauen wichtig. Der Regierungschef gehört wie schon 2013 zum Teilnehmerkreis für die Gespräche mit der SPD über eine mögliche große Koalition. Er ist für die Themen Innen- und Rechtspolitik sowie Migration und Asyl verantwortlich.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare