Hier lässt sich die Pflegedienstleiterin des AWO-Seniorenwohn- und Pflegezentrums Petersberg, Natascha Klotzbach-Williams, von den Oberstabsgefreiten Justin Zajac (links) und Phillip Müller testen.
+
Hier lässt sich die Pflegedienstleiterin des AWO-Seniorenwohn- und Pflegezentrums Petersberg, Natascha Klotzbach-Williams, von den Oberstabsgefreiten Justin Zajac (links) und Phillip Müller testen.

Entlastung für Mitarbeiter

Bundeswehr hilft bei Corona-Tests: Soldaten sind in 20 Pflegeheimen im Kreis Fulda im Einsatz

Um die Alten- und Pflegeeinrichtungen bei den Corona-Testungen zu entlasten, sind seit vergangener Woche acht Soldaten der Bundeswehr im Landkreis Fulda tätig. Zwei von ihnen waren am Mittwoch im AWO-Seniorenwohn- und Pflegezentrum Petersberg im Einsatz.

Petersberg - Seit einer Woche führen die Soldaten in vier Teams die Testungen in den Pflegeeinrichtungen des Landkreises Fulda durch*. Denn: Besucherinnen und Besucher dürfen Alten- und Pflegeheime nur betreten, wenn sie einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können. Die Mitarbeiter müssen ebenfalls mindestens zweimal pro Woche sowie bei Dienstantritt nach einer Abwesenheit von mehr als drei Tagen getestet werden.

Dass die Bundeswehr in Alten- und Pflegeeinrichtungen tätig ist, ist nicht neu: Soldaten halfen dort schon seit November, wenn es Corona-Ausbrüche oder Infektionsschwerpunkte gab, und unterstützten die Mitarbeiter – zum Beispiel bei der Essensausgabe. Neu ist jedoch, dass die Soldaten die Bediensteten nun auch bei den regelmäßigen Pflicht-Testungen entlasten. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare