Die Drogeriemarktkette dm will neue Schnelltestzentren in Hessen eröffnen.
+
Die Drogeriemarktkette dm will neue Schnelltestzentren in Hessen eröffnen.

Pandemie

dm will Corona-Schnelltestzentren in Hessen eröffnen – Diese Standorte sind geplant

  • Marvin Ziegele
    vonMarvin Ziegele
    schließen

Die Drogeriemarktkette dm will neue Testzentren in Hessen errichten. Jeder Bürger soll sich einmal pro Woche kostenlos testen lassen.

Wiesbaden – In Hessen* sollen neue Schnelltestzentren im Kampf gegen das Coronavirus* entstehen. Geplant sind, bestimmte Märkte der Drogeriemarktkette dm zu Testzentren umzuwandeln. Die ersten Schnelltestzentren sollen dabei am Donnerstag (25.03.2021) in Frankfurt, Hanau und Fulda in Betrieb gehen, wie das hessische Sozialministerium am Dienstag (23.03.2021) mitteilte.

Corona in Hessen – Drogeriemarktkette dm plant Schnelltestzentren

Nach eigenen Angaben habe das Ministerium dabei geholfen, den Kontakt zwischen den Gesundheitsämtern der Städte und Kommunen und dem Unternehmen dm herzustellen. Aktuell sind in Hessen an über 500 Stellen kostenlose Corona-Schnelltests möglich. Bisher wurden die Tests in Apotheken oder Arztpraxen durchgeführt.

Insgesamt darf sich jede Einwohnerin und jeder Einwohner der Bundesrepublik Deutschland einmal pro Woche kostenlos testen lassen. Nach Angaben von dm sollen bundesweit rund 500 solcher Testzentren an Märkten des Unternehmens aufgebaut werden. Termine für Tests könnten vorab über die dm-App gebucht werden.

dm: Erstes Corona-Schnelltestzentrum in Tübingen eröffnet

Die Drogeriemarktkette dm hatte vergangene Woche ihr erstes Testzentrum in Tübingen in Baden-Württemberg* eröffnet, wie der lokale Fernsehsender „RTF.1“ berichtete. Dort war jedoch eine vorige Anmeldung via App oder der Website des Unternehmens erforderlich. Wahrscheinlich wird die Terminvergabe auch in dieser Form nach Hessen kommen. (Marvin Ziegele mit dpa) *fnp.de und heidelberg24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare