News-Ticker

Corona in Hessen: 21 Kreise unter einer Inzidenz von 10 – RKI meldet aktuelle Fallzahlen

  • VonSebastian Richter
    schließen

Die Corona-Lage in Hessen entspannt sich immer weiter. Die Inzidenzen sinken – ein Kreis liegt stabil bei 0,0. Der News-Ticker.

  • In Hessen* sinken die Fallzahlen immer weiter.
  • In allen Regionen in Hessen liegt die Corona*-Inzidenz unter 50, in 21 sogar unter 10.
  • In einem Kreis liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 0,0.

Update vom Freitag, 25.06.2021, 06.35 Uhr: Die Corona-Inzidenzen in Hessen sinken weiter. Dies zeigt ein Blick auf die aktuellen Fallzahlen des Robert-Koch-Institutes (RKI). 69 neue Corona-Fälle wurden am Donnerstag gemeldet, zwei Personen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 7,7.

Die höchste Inzidenz in Hessen hat mittlerweile Frankfurt am Main mit 17,0, von dort wurden 21 neue Corona-Fälle gemeldet. Der lange Spitzenreiter Groß-Gerau liegt nun nur noch bei einer Inzidenz von 13,8 hinter dem Main-Taunus-Kreis (16,8) auf dem dritten Platz. Keine Infektionen gibt es noch immer im Vogelsbergkreis, dort liegt die Inzidenz bei 0,0. Auch der Schwalm-Eder Kreis (1,1), der Kreis Limburg-Weilburg (1,2) und die Bergstraße (1,8) haben kaum Infektionen. Wie bereits gestern liegen 21 Kreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von 10.

Corona in Hessen: RKI meldet aktuelle Fallzahlen – viele Kreise bei Inzidenz unter zehn

Update vom Donnerstag, 24.06.2021, 07.33 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Hessen mitgeteilt. Demnach wurden innerhalb von 24 Stunden 124 Neuinfektionen und 5 weitere Todesfälle mit Covid-19 registriert. Die 7-Tage-Inzidenz fällt weiter auf 8,2 (Vortag: 8,8).

Den höchsten Wert bei der Inzidenz hat weiterhin der Kreis Groß-Gerau mit 20,7, doch auch hier sinken die Zahlen stetig. So lag die Inzidenz am Vortag noch bei 27,6. In Frankfurt ist der Wert von 18,2 auf 17,8 gefallen. Der Main-Taunus-Kreis hat eine Inzidenz von 16,3 (Vortag: 17,2). Erneut sind im Vogelsbergkreis keine Neuinfektionen dazugekommen. Die Inzidenz bleibt bei 0,0 und ist damit die niedrigste in Hessen. Doch auch im Schwalm-Eder-Kreis (1,1) im Kreis Bergstraße (1,1) und im Kreis Limburg-Weilburg (1,2) ist sie niedrig. Insgesamt 21 Kreise liegen mittlerweile unter 10.

Die Inzidenzen in Hessen sinken. (Symbolbild)

Corona in Hessen: Inzidenz sinkt weiter – RKI meldet aktuelle Fallzahlen

Update vom Mittwoch, 23.06.2021, 07.03 Uhr: In Hessen wurden binnen 24 Stunden 96 Neuinfektionen registriert, zudem vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Die landesweite Inzidenz ist weiter gesunken und liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 8,8 (Vortag: 9,2).

Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Groß-Gerau mit 27,6 (30,1). Danach folgt die Stadt Frankfurt, wo der Wert von 18,5 auf 18,2 fiel. An dritter Stelle ist der Main-Taunus-Kreis mit 17,2 (Vortag: 19,7). Die niedrigste Inzidenz hat der Vogelsbergkreis mit 0,0. Der Kreis Hersfeld-Rotenburg, der Schwalm-Eder-Kreis und Limburg-Weilburg haben jeweils 1,7. 

Corona in Hessen: Entspannte Corona-Lage, Inzidenz sinkt weiter – aktuelle Zahlen des RKI

Update von Dienstag, 22.06.2021, 7:50 Uhr: Die Corona-Inzidenzen in Hessen sinken weiter. Am Dienstag (22.06.2021) lag die hessenweite Inzidenz bei 9,2 Neuinfektionen pro sieben Tage pro 100.000 Einwohner (Vortag: 9,9). 41 neue Corona-Fälle wurden gemeldet, 20 Personen starben an den Folgen des Virus.

Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Landkreis Groß Gerau mit 30,1 (Vortag: 31,6), der deutschlandweit an vierter Stelle liegt. Auf Platz 2 liegt der Main-Taunus-Kreis mit 19,7 (Vortag: 19,7). Die Stadt Frankfurt hat ebenfalls hohe Corona-Zahlen mit einer Inzidenz von 18,5 (Vortag: 18,1). Die niedrigsten Inzidenzen sind weiterhin im Vogelsbergkreis zu finden, dort liegt sie bei 0,0.

  • Kreis Bergstraße: 0 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 3,3.
  • Kreis Darmstadt-Dieburg: 1 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 5,0.
  • Kreis Fulda: 2 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 6,7.
  • Kreis Gießen: 2 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 10,7.
  • Kreis Groß-Gerau: 4 Neuinfektionen, 0 neuer Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 30,1.
  • Kreis Hersfeld-Rotenburg: 1 Neuinfektion, 1 neuer Todesfall, 7-Tage-Inzidenz bei 4,1.
  • Hochtaunuskreis: 3 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 2,1.
  • Kreis Kassel: 2 Neuinfektion, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 5,9.
  • Lahn-Dill-Kreis: 0 Neuinfektion, 0 neuer Todesfall, 7-Tage-Inzidenz bei 3,9.
  • Kreis Limburg-Weilburg: 1 Neuinfektion, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 2,9.
  • Main-Kinzig-Kreis: 8 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 6,6.
  • Main-Taunus-Kreis: 5 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 19,7.
  • Kreis Marburg-Biedenkopf: 0 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 6,1.
  • Odenwaldkreis: 1 Neuinfektion, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 6,2.
  • Kreis Offenbach: 0 Neuinfektionen, 1 neuer Todesfall, 7-Tage-Inzidenz bei 7,0.
  • Rheingau-Taunus-Kreis: 0 Neuinfektionen, 1 neuer Todesfall, 7-Tage-Inzidenz bei 1,7.
  • Schwalm-Eder-Kreis: 1 Neuinfektion, 15 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 1,7.
  • Vogelsbergkreis: 0 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 0,0.
  • Kreis Waldeck-Frankenberg: 1 Neuinfektion, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 8,3.
  • Werra-Meißner-Kreis: 0 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 2,0.
  • Wetteraukreis: 1 Neuinfektion, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 6,5.
  • Stadt Darmstadt: 2 Neuinfektionen, 0 neuer Todesfall, 7-Tage-Inzidenz bei 14,4.
  • Stadt Frankfurt: 8 Neuinfektionen, 1 neuer Todesfall, 7-Tage-Inzidenz bei 18,5.
  • Stadt Kassel: 3 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 5,9.
  • Stadt Offenbach: 0 Neuinfektionen, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 3,1.
  • Stadt Wiesbaden: 1 Neuinfektion, 0 neue Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 13,3.
  • Gesamt: 41 Neuinfektionen, 20 Todesfälle, 7-Tage-Inzidenz bei 9,2.
  • Quelle: Robert-Koch-Institut | Stand: 22.06.2021, 3:13 Uhr | Hinweise: Immer wieder kommt es aufgrund von Meldeverzögerungen dazu, dass das Sozialministerium andere Zahlen veröffentlicht als die Kreise und Städte. Aktueller sind grundsätzlich die Daten der Gesundheitsämter vor Ort. Negative Fallzahlen können auf falsch positive Corona-Schnelltests zurückgehen

Das Corona-Kabinett der hessischen Landesregierung hat weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen*. Das gab Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) gemeinsam mit Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) auf einer Pressekonferenz am Dienstag (22.06.2021) bekannt. 

Corona in Hessen: Erster Kreis mit Inzidenz von 0,0 – aktuelle Zahlen des RKI

Update von Montag, 21.06.2021, 7:00 Uhr: Die Corona-Werte in Hessen sind weiter im Sinkflug. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut eine hessenweite Inzidenz von 9,9 Neuinfektionen pro 7 Tage pro 100.000 Einwohnern (Vortag 10,7). 34 neue Corona-Fälle kamen innerhalb eines Tages hinzu, zwei Personen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die höchste Inzidenz in Hessen ist noch immer im Kreis Groß-Gerau zu finden. Sie liegt hier aktuell bei 31,6 (Vortag: 31,2). Darauf folgt der Main-Taunus-Kreis mit einer Inzidenz von 19,7 (Vortag 21,0). Die Stadt Frankfurt weist die dritthöchsten Inzidenzen in Hessen auf, hier liegt die Inzidenz bei 18,1 (Vortag: 17,3). In der Landeshauptstadt Wiesbaden liegt die Inzidenz bei 13,3 (Vortag: 14,4). Die niedrigste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Vogelsbergkreis mit 0,0. auch der Schwalm-Eder-Kreis hat mit einer Inzidenz von 1,7 sehr niedrige Zahlen.

Niedrige Inzidenzen und heißes Wetter: Dem Sommer in Hessen steht wenig im Weg.

Corona in Hessen: Vogelsberg mit Inzidenz von 0,0 – aktuelle Zahlen

Update von Sonntag, 20.06.2021, 6.42 Uhr: Auch am Sonntag ist die Corona-Inzidenz erneut zurückgegangen. Laut den Zahlen vom Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die durchschnittliche Inzidenz bei 10,0 (Vortag: 10,7). Innerhalb eines Tages wurden 67 neue Infektionen bestätigt, zudem wurden vier Todesfälle im Zusammenhang mit Corona registriert.

Die höchste Inzidenz gibt es weiterhin im Kreis Groß-Gerau. Sie liegt hier aktuell bei 31,2 (Vortag: 30,5). Dahinter folgt der Main-Taunus-Kreis mit einer Inzidenz von 21,0 (Vortag: 22,2). In Wiesbaden beträgt der Wert am Sonntag 14,4 (Vortag: 15,8), in Frankfurt errechnet sich eine Inzidenz von 17,3 (Vortag: 16,6). Mit dem Vogelsbergkreis kann zum erstmals in 2021 ein Kreis eine Inzidenz von 0,0 vorweisen. Die zweitniedrigste Inzidenz gibt es im Schwalm-Eder-Kreis mit 1,1 (Vortag: 1,7)

Corona in Hessen: Inzidenzen sinken weiter – aktuelle Fallzahlen

Update von Samstag, 19.06.2021, 06.30 Uhr: Die Corona-Situation in Hessen entspannt sich immer weiter. Am Samstag meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) eine durchschnittliche Inzidenz von 10,7. Am Vortag betrug die Inzidenz in Hessen noch 11,4. Innerhalb von 24 Stunden wurden 176 Neuinfektionen gemeldet, darüber hinaus wurden zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Corona bestätigt.

Die höchste Inzidenz in Hessen gibt es im Kreis Groß-Gerau mit 30,5 (Vortag: 28,7). Danach folgt der Main-Taunus-Kreis mit einer Inzidenz 22,2 (Vortag: 23,9). In der Landeshauptstadt Wiesbaden beträgt die Inzidenz 15,8 (Vortag: 20,1), in Frankfurt 16,6 (Vortag: 16,9). Am niedrigsten liegt die Inzidenz mit 1,7 im Schwalm-Eder-Kreis.

In Hessen sinken die Inzidenzen immer weiter. Ein Kreis hat eine Inzidenz von 0,0. (Symbolbild)

Update von Freitag, 18.06.2021, 06.19 Uhr: Die Corona-Lage in Hessen entspannt sich immer weiter – und auch die Inzidenz sinkt stetig. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen Wert von 11,4. Am Vortag betrug dieser noch 13,6. Binnen 24 Stunden wurden 112 Neuinfektionen registriert, zudem zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Groß-Gerau mit 28,7. Doch auch hier ist der Wert im Vergleich zum Vortag (38,1) gesunken. Im Main-Taunus-Kreis sank die Inzidenz von 24,2 auf 23,9 ab. In Wiesbaden fiel die 7-Tage-Inzidenz ebenfalls von 23,0 auf 20,1. Frankfurt liegt bei 16,9 (Vortag: 19,1). Die niedrigste Inzidenz hat der Vogelsbergkreis mit 1,9. Mittlerweile sind insgesamt 13 Kreise in Hessen unter einer Inzidenz von zehn, wie aus den aktuellen Fallzahlen des RKI hervorgeht.

Corona-Neuinfektionen in Hessen - RKI meldet aktuelle Fallzahlen

Update vom Donnerstag, 17.06.2021, 06.25 Uhr: Die Corona-Inzidenz in Hessen ist erneut gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen Wert von 13,6. Am Vortag betrug dieser noch 15,9. Binnen 24 Stunden wurden 127 Neuinfektionen registriert, zudem zwölf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Groß-Gerau mit 38,1. Doch auch hier ist der Wert im Vergleich zum Vortag (39,5) ein wenig gesunken. Im Main-Taunus-Kreis sank die Inzidenz von 27,2 auf 24,2 ab. In Wiesbaden fiel die 7-Tage-Inzidenz ebenfalls von 24,1 auf 23,0. Frankfurt liegt bei 19,1 (Vortag: 21,2). Die niedrigste Inzidenz hat der Vogelsbergkreis mit 1,9 (3). Unter 10 ist außerdem der Kreis Fulda (5,8), der Hochtaunuskreis (3,0), der Landkreis Schwalm-Eder (3,9), der Kreis Limburg-Weilburg (5,8), der Lahn-Dill-Kreis (3,2), der Kreis Darmstadt-Dieburg (8,4) und der Odenwaldkreis (9,3).

Gestiegen ist die Inzidenz im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Sie lag am Mittwoch (16.06.2021) noch bei 7,5, am Donnerstag (17.07.2021) lag sie bei 12,4.

Corona in Hessen: Nächster Kreis mit einstelliger Inzidenz – Aktuelle Fallzahlen

+++ 16.01 Uhr: Auch die Zahlen des Hessischen Sozialministeriums bestätigen: Die Corona-Inzidenz in Hessen ist weiter gesunken. Am Mittwoch (16.06.2021) lag der Wert bei 15,9 (Vortag: 19,0). Trotz der konstant niedrigen Zahlen sollen die Corona-Regeln in Hessen vorerst nicht weiter gelockert werden.

Insgesamt meldete das Ministerium für Hessen 126 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, davon sind allein in Frankfurt 34 Erkrankungen registriert worden. Mit 14 Neuinfektionen folgt der Kreis Groß-Gerau, der mit einer Inzidenz von 39,5 weiterhin den höchsten Wert in Hessen aufweist. Derweil liegt mit dem Kreis Darmstadt-Dieburg (9,1) nun der sechste Kreis im einstelligen Inzidenz-Bereich.

Die Gastronomie freut sich bei Sommer-Wetter und niedrigen Inzidenzen über vollbesetzte Außenbereiche.

Corona in Hessen: Inzidenzen sinken weiter – Tagesaktuelle Fallzahlen

Update vom Mittwoch, 16.06.2021, 06.27 Uhr: Die Corona-Inzidenz in Hessen ist erneut gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen Wert von 15,9. Am Vortag betrug dieser noch 19,0. Binnen 24 Stunden wurden 126 Neuinfektionen registriert, zudem sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Groß-Gerau mit 39,5. Doch auch hier ist der Wert im Vergleich zum Vortag (49,3) deutlich gesunken. In Wiesbaden fiel die 7-Tage-Inzidenz ebenfalls von 30,9 auf 24,1. Frankfurt liegt bei 21,2 (Vortag: 22,7). Die niedrigste Inzidenz hat der Vogelsbergkreis mit 3 (3,8). Unter 10 ist außerdem der Kreis Fulda (7,6), der Hochtaunuskreis (5,1), der Landkreis Schwalm-Eder (4,5), der Kreis Limburg-Weilburg (5,8) sowie der Kreis Hersfeld-Rotenburg (7,5), der Lahn-Dill-Kreis (8,3) und der Kreis Darmstadt-Dieburg (9,1).

Corona in Hessen: 1,7 Millionen Masken kurz vor Verfallsdatum – Aktuelle Fallzahlen

+++ 16.30 Uhr: Bei rund 1,7 Millionen Atemschutzmasken, die die hessische Landesregierung im Kampf gegen das Coronavirus angeschafft hatte und noch nicht verteilt hat, läuft zum Ende des Jahres das Haltbarkeitsdatum ab. Die Masken befinden sich, so das Innenministerium in Wiesbaden, noch in einer Qualitätsprüfung oder konnten wegen juristischer Verhandlungen mit den Verkäufern nicht ausgeliefert werden. Dies berichtet die dpa.

Sollten die Schutzmasken die Prüfungen bis zum Ende des Jahres nicht bestanden haben, so seien die Verkäufer verpflichtet, intakte Mund-Nasen-Schutze nachzuliefern, so das Ministerium. Die derzeitigen Masken müssten dann zurückgenommen und vernichtet werden. „Bei einem positiven Testergebnis werden die Masken allerdings einer Verteilung zugeführt und vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genutzt.“ Die hessische Landesregierung kaufte im Zuge der Corona-Pandemie insgesamt etwa 150 Millionen Atemschutzmasken.

Corona in Hessen: Tagesaktuelle Fallzahlen – Kreis lockert Maskenpflicht im Freien

+++ 13.30 Uhr: Das hessische Sozialministerium hat die aktuellen Corona-Fallzahlen bekannt gegeben. Den Informationen zufolge hat der Kreis Groß-Gerau mit 49,3 weiterhin die höchste Inzidenz in Hessen (Vortag: 51,1). Darauf folgt die Stadt Wiesbaden mit 30,9 (31,6). Die dritthöchste 7-Tage-Inzidenz in Hessen muss der Main-Taunus-Kreis mit 27,2 verzeichnen. Im Vergleich zum Vortag (26,0) stieg sie leicht an.

Die niedrigste Corona-Inzidenz in Hessen weist der Vogelsbergkreis (3,8, Vortag: 4,7) auf. Auch der Landkreis Fulda (6,3, Vortag: 6,7), der Hochtaunuskreis (8,4, Vortag: 8,4), der Schwalm-Eder-Kreis (8,9, Vortag: 8,9) und der Kreis Limburg-Weilburg (9,9, Vortag: 10,5) liegen unter einer Inzidenz von 10.

Corona-Lage in Hessen: Die aktuellen Fallzahlen und Inzidenzen

Die Gesamtinzidenz in Hessen konnte mit 19,0 im Vergleich zum Montag (14.06.2021, Inzidenz: 20,1) erneut sinken. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb eines Tages stieg mit 48 (Vortag: 32) leicht an. 6 Todesfälle wurden im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Corona in Hessen: Kreis hebt Maskenpflicht im Freien auf – RKI mit Fallzahlen

+++ 12.28 Uhr: Die Corona-Maskenpflicht ist derzeit ein umstrittenes Thema. In immer mehr Regionen in Hessen wird sie nun gelockert. So wurde die Pflicht im Freien eine Maske zu tragen bereits in Darmstadt, Gießen und auch Frankfurt aufgehoben. Nun folgt ein Kreis diesem Vorbild. „Ab 15. Juni 2021, müssen Bürger*innen im Freien an bestimmten Orten, für die bislang per Allgemeinverfügung des Hochtaunuskreises eine Maskenpflicht galt, keine Maske mehr tragen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Dies sei aufgrund der sinkenden Inzidenzen möglich. Betroffen sind stark frequentierte Plätze und Straßen in Bad Homburg, Königstein, Oberursel und Weilrod.

Geöffnete Außengastronomie und Corona-Lockerungen: Die meisten Regionen in Hessen verzeichnen eine Inzidenz unter 25. (Symbolbild)

Doch nicht alle Bereiche sind von der neuen Corona-Regelung zur Maskenpflicht betroffen. Denn sie bezieht sich nur auf die durch die Allgemeinverfügung bestimmten Wege und Plätze im Kreisgebiet. In Bereichen wie ÖPNV, Einzelhandel und die Gastronomie im Hochtaunuskreis gelten weiter die Vorgaben des Landes Hessen zur Corona-Maskenpflicht. Auch die Stadt Hanau zieht nach. In einer Pressemitteilung wird folgendes angekündigt: „So entfällt ab Mittwoch, 16. Juni 2021, die Maskenpflicht in den bislang ausgewiesenen Bereichen in der Innenstadt, im Freigerichtviertel und im Lamboygebiet.“ In anderen Bereichen wie den Hanauer Märkten, dem Freiheitsplatz und den Bahnhöfen bleibt die Pflicht jedoch bestehen.

Corona in Hessen: Fallzahlen sinken weiter – Alle Kreise mit Inzidenz unter 50

Update vom Dienstag, 15.06.2021, 06.27 Uhr: Die Corona-Inzidenz in Hessen ist erneut gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen Wert von 19,0. Am Vortag betrug dieser noch 20,1. Binnen 24 Stunden wurden 48 Neuinfektionen registriert, zudem sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Groß-Gerau mit 49,3. Doch auch hier ist der Wert im Vergleich zum Vortag (51,1) gesunken. Damit liegen nun kein Kreis und keine kreisfreie Stadt mehr über der 50er Marke. In Wiesbaden fiel die 7-Tage-Inzidenz ebenfalls von 31,6 auf 30,9. Frankfurt liegt bei 22,7 (Vortag: 24,2). Die niedrigste Inzidenz hat der Vogelsbergkreis mit 3,8. Unter 10 ist außerdem der Kreis Fulda (6,3), der Hochtaunuskreis (8,4), der Landkreis Schwalm-Eder (8,9) und nun auch der Kreis Limburg-Weilburg (9,9).

Corona in Hessen: Fallzahlen sinken weiter – Ein Kreis sticht heraus

Erstmeldung vom 14.06.2021: Frankfurt – In Hessen sinken die Fallzahlen seit einigen Wochen kontinuierlich. Laut dem hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) liegt die 7-Tage-Inzidenz in Hessen durchschnittlich nur noch bei 20,1. Gestern betrug sie noch 20,8, am Montag vor einer Woche (07.06.2021) lag der Wert bei 28,2. Verglichen mit dem Wert vor einem Monat ist die Inzidenz rasant gesunken: Am 14.05.2021 betrug sie in Hessen noch durchschnittlich 109,0.

Auch die Zahl der Neuinfektionen geht zurück. Innerhalb eines Tages haben sich nur 32 Personen mit Corona angesteckt, vor einer Woche waren es noch 65. Vergleicht man die Neuinfektionen wieder mit den Zahlen des Vormonats, wird der Rückgang besonders deutlich: Genau vor einem Monat wurden 1015 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt wurden in Hessen 289.516 Ansteckungen mit Corona seit Beginn der Pandemie bestätigt. 7436 Personen verstarben im Zusammenhang mit einer Infektion.

Corona in Hessen: Höchste Inzidenz im Kreis Groß-Gerau, niedrigste im Kreis Fulda

Die Inzidenz in einem Kreis in Hessen sticht weiterhin besonders hervor: Im Landkreis Groß-Gerau liegt sie aktuell laut dem HMSI bei 51,1, deutlich über dem Durchschnitt (Vortag: 52,6) Danach folgt die Landeshauptstadt Wiesbaden mit einer Inzidenz von 31,6 (Vortag: 30,5) und der Main-Taunus-Kreis, der bei 26 liegt. Am niedrigsten ist die Inzidenz aktuell im Kreis Fulda, sie beträgt dort 6,7 (Vortag: 8,1). Auch der Hochtaunuskreis hat mit 8,4 (Vortag: 8,4) einen sehr niedrigen Wert. In Frankfurt beträgt die Inzidenz am Montag 24,2 (Vortag: 26,9).

Inzwischen befinden sich alle Kreise in Hessen in der zweiten Stufe des Lockerungsplans. Gleichzeitig ist Hessen bei den Impfungen langsamer als die anderen Bundesländer: Während durchschnittlich schon fast die Hälfte der Bevölkerung* eine Erstimpfung erhalten hat, sind es in Hessen gerade einmal 23,9 Prozent. (Sebastian Richter, als) *fnp.de, fuldaerzeitung.de und fr.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare