Pandemie

Corona-Fallzahlen: Inzidenz steigt weiter - RKI meldet Neuinfektionen

Alle Autoren
    schließen
  • Teresa Toth
    Teresa Toth
  • Lukas Rogalla
    Lukas Rogalla
  • Vincent Büssow
    Vincent Büssow
  • Tobias Utz
    Tobias Utz

Das RKI meldet täglich die Corona-Fallzahlen – und gibt einen Überblick über die Neuinfektionen in Hessen.

Update vom Montag, 22.11.2021, 6.08 Uhr: In Hessen sind innerhalb eines Tages 1189 neue Infektionen mit dem Coronavirus durch das Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldet worden. Zwei Personen sind an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die landesweite Inzidenz ist abermals gestiegen und liegt nun bei 236,1 (Vortag: 228,4). Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Bergstraße (367,1).

Stadt/Kreis7-Tage-Inzidenz
Kreis Bergstraße367,1
Kreis Darmstadt-Dieburg277,1
Kreis Fulda241,7
Kreis Gießen118,9
Kreis Groß-Gerau196,9
Kreis Hersfeld-Rotenburg131,3
Hochtaunuskreis202,3
Kreis Kassel174,7
Lahn-Dill-Kreis176,0
Kreis Limburg-Weilburg171,8
Main-Kinzig-Kreis274,6
Main-Taunus-Kreis215,7
Kreis Marburg-Biedenkopf144,4
Odenwaldkreis342,1
Kreis Offenbach305,4
Rheingau-Taunus-Kreis188,9
Schwalm-Eder-Kreis125,1
Vogelsbergkreis158,3
Kreis Waldeck-Frankenberg226,8
Werra-Meißner-Kreis246,9
Wetteraukreis212,7
Stadt Darmstadt237,5
Stadt Frankfurt344,1
Stadt Kassel201,9
Stadt Offenbach322,4
Stadt Wiesbaden195,3
Durchschnitt Hessen236,1

Quelle: Robert Koch-Institut Stand: 22.11.2021, 03:12 Uhr | Anmerkungen: Aufgrund unterschiedlicher Meldewege können sich die Zahlen des Ministeriums und die der Städte und Kreise leicht unterscheiden. In der Regel sind die Zahlen umso aktueller, je niedriger die Meldeebene. Neuinfektions- bzw. Todesfallwerte unter 0 sind auf Meldekorrekturen zurückzuführen.

Die Inzidenz in Hessen steigt weiter. Besonders hoch sind die Corona-Fallzahlen im Landkreis Bergstraße. (Symbolfoto)

Corona-Fallzahlen: Inzidenz in Hessen steigt weiter - RKI meldet Neuinfektionen

Update vom Sonntag, 21.11.2021, 6.08 Uhr: In Hessen sind innerhalb eines Tages 2255 neue Infektionen mit dem Coronavirus durch das Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldet worden. Vier Personen sind an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die landesweite Inzidenz ist abermals gestiegen und liegt nun bei 228,4 (Vortag: 218,6).

Mit Offenbach (307,1) und dem Kreis Offenbach (301,8) sind zwei weitere Regionen mit ihrer Inzidenz nun über 300. Die höchste Inzidenz in Hessen hat weiterhin der Kreis Bergstraße (341,7).

Corona-Fallzahlen: Inzidenz in Hessen steigt erneut - RKI meldet Neuinfektionen

Update vom Samstag, 20.11.2021, 6.08 Uhr: 2.320 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages hat das Robert-Koch-Institut am Samstag (20.11.2021, Stand: 3.12 Uhr) für Hessen gemeldet. Die landesweite Inzidenz liegt bei 218,6 (Vortag: 214,6). Im Kreis Bergstraße (345,7) und in Frankfurt (323,6) ist die Inzidenz am höchsten.

Corona-Inzidenz in Hessen steigt weiter - RKI meldet Fallzahlen

Update vom Freitag, 19.11.2021, 8:09 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Hessen bekannt gegeben. Laut Angaben des RKI liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei einem Wert von 214,6. Insgesamt wurden dem Robert Koch-Institut zufolge 2549 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 von den hessischen Gesundheitsämtern gemeldet.

Corona in Hessen: Inzidenz steigt immer weiter an

Update vom Mittwoch, 17.11.2021, 6.00 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Hessen bekannt gegeben. Laut Angaben des RKI liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei einem Wert von 195,5. Insgesamt wurden dem Robert Koch-Institut zufolge 2509 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 von den hessischen Gesundheitsämtern gemeldet.

Corona in Hessen: Inzidenz steigt immer weiter an

Update vom Dienstag, 16.11.2021, 06.25 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Hessen bekannt gegeben. Laut Angaben RKI liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei einem Wert von 188,4. Insgesamt wurden dem Robert Koch-Institut zufolge 1416 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 von den hessischen Gesundheitsämtern gemeldet.

Update vom Montag, 15.11.2021, 06.20 Uhr: Die aktuellen Corona-Fallzahlen für Hessen liegen vor. Laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei einem Wert von 184,9. Insgesamt wurden dem Robert Koch-Institut 722 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 von den hessischen Gesundheitsämtern gemeldet.

Update vom Sonntag, 14.11.2021, 7.00 Uhr: Die aktuellen Corona-Fallzahlen liegen vor. Laut Angaben des RKI liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei einem Wert von 181,6. Insgesamt wurden dem Robert Koch-Institut 1726 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 von den hessischen Gesundheitsämtern gemeldet.

Update vom Samstag, 13.11.2021, 5.45 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. Demnach liegt der Inzidenzwert in Hessen am Samstagmorgen (13.11.2021) bei 173,1. Am Freitag lag der Wert noch bei 171,6. Im Bundesland wurden dem RKI von den Gesundheitsämtern insgesamt 1959 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 gemeldet. Es gibt zudem zwölf neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona-Infektionen und der Krankheit Covid-19.

Das RKI hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Hessen veröffentlicht. (Symbolfoto)

Den höchsten Sieben-Tage-Inzidenzwert in Hessen weist weiterhin die Stadt Offenbach mit 281,1 auf. Ein Überblick der Neuinfektionen und Inzidenzen:

Update vom Freitag, 12.11.2021, 6.30 Uhr: Die Corona-Pandemie bleibt in Hessen weiter ein wichtiges Thema. Wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht, ist die Inzidenz von 164,3 am Donnerstag (11.11.2021) auf 171,6 am Freitag (12.11.2021) weiter angestiegen. Es haben sich in dieser Zeit 2144 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die höchste Inzidenz vermeldet das RKI für die Stadt Offenbach: Sie liegt hier inzwischen bei 270,5.

Seit dem Beginn der Pandemie sind in Hessen 7.962 Menschen aufgrund des Virus ums Leben gekommen. Dies sind 17 Menschen mehr als am Donnerstag (11.11.2021).

Corona in Hessen: Inzidenz auf Höchststand

Update vom Donnerstag, 11.11.2021, 6.16 Uhr: Das Coronavirus verbreitet sich in Hessen immer weiter. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag (11.11.2021) bei 164,3 – am Vortrag betrug sie 156,4. Seitdem wurden 2229 Neuinfektionen mit Covid-19 registriert.

Insbesondere die Inzidenz in der Stadt Offenbach ist seit Tagen sehr hoch. Sie liegt heute bei 265,1. Innerhalb von 24 Stunden haben sich dort nach Angaben des RKI 81 weitere Menschen mit dem Virus infiziert. Ebenfalls die Inzidenz-Marke von 200 überschritten, haben der Main-Kinzig-Kreis, Werra-Meißner-Kreis und der Kreis Offenbach.

Corona in Hessen: Inzidenz Mehrere Städte schon über 200

Update vom Mittwoch, 10.11.2021, 8.09 Uhr: Die Corona-Pandemie bleibt in Hessen weiter ein wichtiges Thema. Wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht, ist die Inzidenz von 149,7 am Dienstag (09.11.2021) auf 156,4 am Mittwoch (08.11.2021) weiter angestiegen. Es haben sich in dieser Zeit 2199 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die höchste Inzidenz vermeldet das RKI für die Stadt Offenbach: Sie liegt hier inzwischen bei 259,8.

Ebenfalls über der Zahl 200 überschritten liegt die Stadt Frankfurt mit einer 7-Tage-Inzidenz von 221,4 und der Odenwaldkreis (218,1). Seit dem Beginn der Pandemie sind in Hessen 7.926 Menschen aufgrund des Virus ums Leben gekommen.

Update vom Dienstag, 09.11.2021, 07.50 Uhr: Das Coronavirus verbreitet sich in Hessen immer weiter. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstag (09.11.2021) bei 149,7 – am Vortrag betrug sie 149. Seitdem wurden 988 Neuinfektionen mit Covid-19 registriert.

Insbesondere die Inzidenz in der Stadt Offenbach ist seit Tagen sehr hoch. Sie liegt heute bei 242,2. Innerhalb von 24 Stunden haben sich nach Angaben des RKI 22 weitere Menschen mit dem Virus infiziert. Ebenfalls die Inzidenz-Marke von 200 überschritten, hat nun die Stadt Frankfurt mit einer Inzidenz von 215,3 (Vortag: 208,7). Es wurden 119 Neuinfektion mit Corona registriert.

Corona in Hessen: Inzidenzen steigen weiter

Update vom Montag, 08.11.2021, 7.21 Uhr: Die Corona-Pandemie bleibt in Hessen weiter ein wichtiges Thema. Wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht, ist die Inzidenz von 145 am Sonntag (07.11.2021) auf 149 am Montag (08.11.2021) weiter angestiegen. Es haben sich in dieser Zeit 583 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die höchste Inzidenz vermeldet das RKI für die Stadt Offenbach: Sie liegt hier inzwischen bei 249 (Vortag: 249,8).

Ebenfalls über der Zahl 200 überschritten liegt die Stadt Frankfurt mit einer 7-Tage-Inzidenz von 208,7 (Vortag: 197). Innerhalb von 24 Stunden haben sich in der Stadt 208 Menschen mit Covid-19 infiziert. Seit dem Beginn der Pandemie sind in Hessen 7.903 Menschen aufgrund des Virus ums Leben gekommen.

Update vom Sonntag, 07.11.2021, 9.14 Uhr: Das Coronavirus verbreitet sich in Hessen immer weiter. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag (07.11.2021) bei 145 – am Vortrag betrug sie 141,8. Seitdem wurden 1.292 Neuinfektionen mit Covid-19 sowie zwei neue Todesfälle registriert. Diese verteilen sich auf die Stadt Wiesbaden und den Kreis Bergstraße.

Insbesondere die Inzidenz in der Stadt Offenbach steigt seit Tagen ungebremst an. Betrug sie am Samstag (06.11.2021) noch 210,1, liegt sie heute schon bei 249,8. Innerhalb von 24 Stunden haben sich nach Angaben des RKI 71 weitere Menschen mit dem Virus infiziert. Ebenfalls die Inzidenz-Marke von 200 überschritten, hat nun der Odenwaldkreis mit einer Inzidenz von 200,5 (Vortag: 193,3). Es wurden 33 Neuinfektion mit Corona registriert.

Corona in Hessen: Inzidenz in zwei Städte schon über 200

Update vom Samstag, 06.11.2021, 9.13 Uhr: Die Corona-Pandemie bleibt in Hessen weiter ein wichtiges Thema. Wie aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht, ist die Inzidenz von 135,8 am Freitag (05.11.2021) auf 141,8 am Samstag (06.11.2021) weiter angestiegen. Es haben sich in dieser Zeit 1.701 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die höchste Inzidenz vermeldet das RKI für die Stadt Offenbach: Sie liegt hier inzwischen bei 210,1 (Vortag: 202,5).

Ebenfalls die Zahl 200 überschritten hat nun die Stadt Frankfurt mit einer 7-Tage-Inzidenz von 204 (Vortag: 190,2). Innerhalb von 24 Stunden haben sich in der Stadt 266 Menschen mit Covid-19 infiziert. Neben zahlreichen Neuinfektionen meldet das RKI zudem sechs Todesfälle, die in Zusammenhang mit dem Virus stehen. Diese verteilen sich auf die Kreise Offenbach, Fulda, Bergstraße, Gießen sowie Groß-Gerau. Seit dem Beginn der Pandemie sind in Hessen 7.901 Menschen aufgrund des Virus ums Leben gekommen.

Corona in Hessen: Inzidenz steigt weiter

Update vom Freitag, 05.11.2021, 6.25 Uhr: Am Freitag vermeldet das Robert-Koch-Institut (RKI) für Hessen 1738 Corona-Neuinfektionen und 17 Todesfälle. Die Stadt Frankfurt registrierte acht neue Covid-19-Tote, der Wetteraukreis drei, der Kreis Limburg-Weilburg zwei, der Main-Kinzig-Kreis, der Kreis Fulda, der Kreis Hersfeld-Rotenburg und der Hochtaunuskreis jeweils einen. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt in Hessen damit bei 7895. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 135,8 und ist damit erneut gestiegen (Vortag: 130,0). In den meisten Landkreisen und Städten geht der Wert nach oben.

Die höchste Inzidenz in Hessen weist nach wie vor die Stadt Offenbach auf. Der Wert liegt am Freitag bei 202,5 und ist damit erneut auf über 200 gestiegen. Dann folgen die Stadt Frankfurt (190,2) und der Odenwaldkreis (184,0). Aktuell weist der Rheingau-Taunus-Kreis die niedrigste Inzidenz auf (74,7). Allerdings steigt der Wert auch hier (Vortag: 67,8).

Die Hospitalisierungsrate liegt in Hessen bei 3,89 (+0,29, Stand: 05.11.2021). Das zeigen die Daten des RKI. Aktuell befinden sich 182 Corona-Patienten auf der Intensivstation. Von ihnen müssen 78 künstlich beatmet werden. In Hessen sind noch 34 Covid-spezifische Intensivbetten frei, wie dem DIVI-Intensivregister (Stand: 05.11.2021) zu entnehmen ist.

Corona-Fallzahlen in Hessen: Mehr als 1800 Neuinfektionen – Inzidenz steigt

Update vom Donnerstag, 04.11.2021, 6.25 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldet am Donnerstag 1824 Corona-Neuinfektionen und sechs Todesfälle. Die Stadt Frankfurt registrierte drei, die Stadt Offenbach, der Odenwaldkreis und der Hochtaunuskreis jeweils einen Covid-19-Toten. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt in Hessen damit bei 7878. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 130,0 und ist damit erneut gestiegen (Vortag: 126,3).

Den höchsten Inzidenzwert in Hessen weist die Stadt Offenbach auf (189,5). Dann folgen die Stadt Frankfurt (185,1) und der Odenwaldkreis (172,6). Im Kreis Hersfeld-Rotenburg, der in den vergangenen Tagen die deutlich niedrigste Inzidenz hatte, ist der Wert von Mittwoch auf Donnerstag mehr als verdoppelt (von 29,1 auf 71,5). Nun weist der Rheingau-Taunus-Kreis die niedrigste Inzidenz auf (67,8). Auch im Werra-Meißner-Kreis ist der Wert deutlich gestiegen (von 110,9 auf 138,9).

Die Hospitalisierungsrate liegt in Hessen bei 3,61 (Stand: 04.11.2021). Das zeigen die Daten des RKI. Vor einer Woche lag der Wert bei 4,88 pro 100.000 Einwohner. Aktuell befinden sich 178 Corona-Patienten auf der Intensivstation. Von ihnen müssen 84 künstlich beatmet werden. In Hessen sind noch 33 Covid-spezifische Intensivbetten frei, wie dem DIVI-Intensivregister (Stand: 04.11.2021) zu entnehmen ist.

Corona in Hessen: Inzidenz steigt – elf Todesfälle

Update vom Mittwoch, 03.11.2021, 6.21 Uhr: Für ganz Hessen gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch 1764 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt. Es wurden elf neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert, davon einer in Frankfurt, einer im Main-Kinzig-Kreis, einer im Hochtaunuskreis, drei im Kreis Bergstraße und fünf im Landkreis Offenbach. Die Gesamtzahl der Toten liegt in Hessen damit bei 7872. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf einen Wert von 126,3 (Vortag: 122,9).

Den höchsten Inzidenzwert verzeichnet nach wie vor die Stadt Offenbach mit 185,6 (Vortag: 180,3). Hier wurden 76 Corona-Neuinfektionen registriert. Dahinter folgen der Odenwaldkreis mit einer Inzidenz von 175,7 (Vortag: 177,8), die Stadt Frankfurt mit 169,9 (Vortag: 172,8) und der Kreis Offenbach mit 162,1 (Vortag: 161,8). Den deutlich niedrigsten Wert hat der Kreis Hersfeld-Rotenburg mit 29,1 (Vortag 38,2). Er ist am Mittwoch die einzige Region in Hessen mit einer Inzidenz von unter 70.

Die Hospitalisierungsrate liegt bei 3,53 (Stand: 03.11.2021). Das zeigen die Daten des RKI. Vor einer Woche lag der Wert bei 4,69 pro 100.000 Einwohner. Aktuell befinden sich 175 Corona-Patienten auf der Intensivstation. Von ihnen müssen 81 künstlich beatmet werden. In Hessen seien noch 35 Covid-spezifische Intensivbetten frei, wie dem DIVI-Intensivregister zu entnehmen ist.

Corona in Hessen: RKI gibt Neuinfektionen und Inzidenz bekannt

Update von Dienstag, 02.11.2021, 6.22 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldet am Dienstag 811 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und vier Todesfälle. Die Stadt Frankfurt registrierte zwei, die Landkreise Limburg-Weilburg und Offenbach jeweils einen Covid-19-Toten. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 liegt in Hessen damit bei 7862. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 122,9 und ist damit leicht gesunken (Vortag: 124,2).

Die höchsten Werte bei der Inzidenz verzeichnen die Stadt Offenbach (180,3), der Odenwaldkreis (177,8) und die Stadt Frankfurt (172,8). Hier gingen die Werte jeweils zurück. Dafür verzeichnete vor allem der Kreis Gießen (107,9) einen deutlichen Anstieg der Inzidenz (Vortag: 89,9). Hier wurden 90 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Deutlich am niedrigsten ist die Inzidenz im Kreis Hersfeld-Rotenburg (38,2).

Die Hospitalisierungsrate liegt bei 3,53 (Stand: 02.11.2021). Das zeigen die Daten des RKI. Vor einer Woche lag der Wert bei 4,69 pro 100.000 Einwohner. Aktuell befinden sich 172 Corona-Patienten auf der Intensivstation. Von ihnen müssen 81 künstlich beatmet werden. In Hessen seien noch 36 Covid-spezifische Intensivbetten frei, wie dem DIVI-Intensivregister zu entnehmen ist.

Corona in Hessen: Zwei Regionen mit Inzidenz über 200

Update von Montag, 01.11.2021, 6.50 Uhr: Die Corona-Lage in Hessen spitzt sich weiter zu. Am Montag vermeldet das Robert-Koch-Institut (RKI) 560 Neuinfektionen und einen Todesfall. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 liegt damit bei 7858. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun bei 124,2 (Vortag: 118,8).

Die höchsten Werte bei der Inzidenz verzeichnen die Stadt Offenbach (210,1), der Odenwaldkreis (203) und die Stadt Frankfurt (177,1). Vor allem im Kreis Offenbach wurden viele Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert (+223). Dementsprechend ist die Inzidenz von 112,5 auf 166,3 gestiegen. Deutlich am niedrigsten ist die Inzidenz im Kreis Hersfeld-Rotenburg (30,8).

Die Hospitalisierungsrate liegt bei 3,53 (Stand: 31.10.2021). Das berichtet die Hessenschau unter Berufung auf Daten des Sozialministeriums. Vor einer Woche lag der Wert bei 2,38 pro 100.000 Einwohner. In Hessen seien noch 39 Covid-spezifische Intensivbetten frei, wie dem DIVI-Intensivregister zu entnehmen ist.

Corona in Hessen: Inzidenz steigt – Lage spitzt sich wieder zu

Update von Sonntag, 31.10.2021, 6.32 Uhr: Die Corona-Lage in Hessen spitzt sich wieder zu. Erneut meldet das Robert Koch-Institut (RKI) für Hessen über 1000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt haben sich 1027 weitere Menschen angesteckt, zwei weitere Todesfälle wurden verzeichnet (Stand: 31.10.2021, 3.23 Uhr). Auch die hessenweite Inzidenz steigt weiter an und beträgt nunmehr 118,8.

Die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen beträgt laut RKI 3,73 (Stand: 29.10.2021). Außerdem füllen sich auch die Intensivstationen in Hessen wieder mit Corona-Infizierten. Aktuell befinden sich 161 Covid-19-Patienten auf einer Intensivstation. Von ihnen müssen 72 künstlich beatmet werden. Von den freien Intensivbetten sind derzeit noch 38 Covid-spezifische Intensivbetten frei, meldet das DIVI-Intensivregister (Stand: 31.10.2021, 6.10 Uhr).

Corona-Lage in Hessen spitzt sich zu: Drastischer Anstieg in mehreren Regionen

Weiterhin ist die Stadt Offenbach im hessischen Vergleich der traurige Spitzenreiter bei der Inzidenz. Diese beträgt 198,6 und ist innerhalb von 24 Stunden um mehr als fünf Zähler angestiegen. Auch der Odenwaldkreis (197,4) kratzt an einer Inzidenz von 200. Mehr als 16 Zähler steigt die Inzidenz im Vergleich zum Vortag an (170,5). Ähnlich ist die Lage in Frankfurt. Dort stieg die Inzidenz von 153,8 auf aktuell 167,4. In Wiesbaden klettert der Wert von 108,4 auf nunmehr 117,4. In Hessen liegt die Inzidenz von insgesamt 16 Städten und Kreisen über dem Wert von 100.

Corona in Hessen: RKI meldet über 1000 Neuinfektionen – Aktuelle Fallzahlen

Erstmeldung von Samstag, 30.10.2021: Wiesbaden – Die Corona-Fallzahlen in Hessen steigen weiter an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am 30.10.2021 innerhalb eines Tages 1109 Neuinfektionen. Außerdem hat es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gegeben. Die 7-Tage-Inzidenz, die am Donnerstag (28.10.2021) erneut die 100er-Marke geknackt hat, stieg im Vergleich zum Vortag von 111,6 auf 114,7.

Die höchste Inzidenz in Hessen weist weiterhin die Stadt Offenbach auf. Mit einem Wert von 193,3 liegt die Stadt kurz vor der 200er-Marke. Danach folgt der Odenwaldkreis mit 170,5, die Stadt Frankfurt (153,8) und der Wetteraukreis (152,1). Den niedrigsten Wert hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg (34,9).

Corona in Hessen: Fallzahlen in Städten und Kreisen steigen an

Seit September spielt außerdem ein neuer Corona-Faktor wichtige Rolle bei Entscheidungen über Pandemie-Maßnahmen: Die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen. Sie liegt laut RKI bei 3,73 (Stand: 29.10.2021). Auf den Intensivstationen in Hessen werden laut DIVI-Intensivregister aktuell 161 Menschen aufgrund Corona-Infektionen behandelt. 72 davon müssen beatmet werden. Nach mehreren Monaten der Entspannung scheint sich die Corona-Lage in Hessen nun wieder zu verschärfen. (Stand: 30.10.2021)

(vbu/tt/lrg/tu) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare