Prof. Dr. Peter M. Kern, Direktor der Medizinischen Klinik IV am Klinikum Fulda, sieht in Impfungen die einzige Chance, die Pandemie zu überwinden.
+
Prof. Dr. Peter M. Kern, Direktor der Medizinischen Klinik IV am Klinikum Fulda, sieht in Impfungen die einzige Chance, die Pandemie zu überwinden.

Peter M. Kern im Interview

Corona-Experte aus Fulda verteidigt Impfstoff Astrazeneca: „Impfung ist unsere einzige Chance“

Die Vorbehalte gegen den Corona-Impfstoff Astrazeneca sind weiterhin groß. Bis zu 30 Prozent der Menschen, die den Impfstoff bekommen sollen, sagen ihre Termine ab oder erscheinen nicht. Im Interview erklärt der Immunologe Prof. Dr. Peter Kern, welche Gefahr von der Impfung ausgeht.

Fulda - Prof. Dr. Peter M. Kern ist Direktor der Medizinischen Klinik IV am Klinikum Fulda*. Der 60-Jährige ist Klinischer Immunologe, Rheumatologe und Facharzt für Innere Medizin. Im Interview äußert er Verständnis für die Impf-Verunsicherung* vieler, sagt aber: Die Wahrscheinlichkeit, an Corona* zu sterben, ist höher.

Würde sich Kern mit Astrazeneca impfen lassen? „Ein klares Ja. Ich kann es nicht unter Beweis stellen, da ich schon geimpft bin, aber vielleicht ist es überzeugend, wenn ich sage, dass meine 52-jährige Ehefrau – ein Mensch, der mir viel wichtiger ist als ich selbst – mit Astrazeneca geimpft ist“, erklärt der Immunologe. „Wir würden beide auch die Zweitimpfung mit Astrazeneca befürworten.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare