150 Unternehmen aus der Region Fulda wollen sich bei der digitalen Bildungsmesse präsentieren. (Symbolfoto)
+
150 Unternehmen aus der Region Fulda wollen sich bei der digitalen Bildungsmesse präsentieren. (Symbolfoto)

Austausch im Internet

Bildungsmesse in Fulda findet wegen Corona digital statt: 150 Unternehmen wollen sich präsentieren

Seit vielen Jahren ist die Bildungsmesse im Esperanto der zentrale Marktplatz in Sachen Berufsausbildung in Osthessen. Nirgendwo in Fulda werden mehr Kontakte zwischen Firmen und Bewerbern geknüpft. Trotz Corona fällt die Messe nicht aus – sie findet digital statt.

Fulda - Es war jedes Jahr im zeitigen Frühjahr ein Bild, in dem ganz viel Zukunft steckte: Auf der einen Seite stehen junge Leute, die sich an Messeständen über eine Berufsausbildung informieren. Auf der anderen Seite zeigen Vertreter von Ausbildungsbetrieben, wie vielfältig die Möglichkeiten und Karrierechancen in ihrem Betrieb sind. Mehr als 10.000 junge Leute kamen jedes Jahr an den zwei Messetagen an die Stände, mehr als 150 Firmen aus der Region Fulda* präsentierten sich.

Bewerber suchen bei der Bildungsmesse einen Ausbildungsplatz für ihren Traumberuf*, Ausbilder suchen tolle Bewerber für ihre Lehrstellen. Das wird es auch in diesem Jahr in Fulda geben - trotz Corona*. Allerdings: Die Bildungsmesse findet nicht in Messehallen, sondern im Internet statt, und zwar am 23. und 24. April, also am Freitag und Samstag in zwei Wochen,am Freitag von 8 bis 15 Uhr, am Samstag von 10 bis 16 Uhr. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare