1. Startseite
  2. Hessen

Corona-Inzidenz steigt auf 884,7: 19 Todesfälle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Test
Eine medizinische Mitarbeiterin hält in einem Corona-Testzentrum ein Abstrichstäbchen in der Hand. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen ist wieder leicht gestiegen. Nach Daten des Robert Koch-Instituts vom Donnerstag lag die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche bei 884,7, nach 881,8 am Vortag (Stand 10.08 Uhr). Zu der für die Einschätzung der Pandemieentwicklung wichtigen Hospitalisierungsinzidenz lag zunächst kein aktueller Wert vor.

Wiesbaden/Berlin - Am Vortag hatte die Zahl der Neuaufnahmen von Corona-Infizierten in Krankenhäuser je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen nach Angaben des hessischen Sozialministeriums bei 6,23 gelegen. Eine Woche zuvor war demnach ein Wert von 6,15 gemeldet worden.

Innerhalb eines Tages wurden den Angaben zufolge 10.765 Corona-Neuinfektionen und 19 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Seit Beginn der Pandemie gab es damit 1.090.187 bestätigte Corona-Infektionen im Bundesland, 9237 Menschen starben an oder mit dem Virus.

Auf den Intensivstationen der hessischen Krankenhäuser lagen am Donnerstag nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 176 erwachsene Covid-19-Patienten, von denen 76 beatmet werden mussten (Stand 11.05 Uhr). dpa

Auch interessant

Kommentare