PCR-Test
+
PCR-Tests sind sehr genau, sagen Experten.

„Methode gut“

Corona: Hersteller weist Kritik an PCR-Tests entschieden zurück

In den vergangenen Tagen und Wochen ist immer wieder Kritik an den sogenannten PCR-Tests zum Nachweis des Coronavirus laut geworden. Olfert Landt, dessen Firma TIB Molbiol solche Tests herstellt, verteidigt die PCR-Methode.

Fulda - Im Gespräch mit der Fuldaer Zeitung stellt sich der Chef der Firma TIB Molbiol, Olfert Landt, den Kritikern des PCR-Testverfahrens entgegen.* Dieses anzuzweifeln hält Landt für eine Anmaßung. „Es wird ja die ganze Methode PCR diskreditiert. Es hat vor 37 Jahren einen Nobelpreis dafür gegeben. Seitdem wir seit Mitte der 90er Jahre PCR-basiert Blutspenden untersuchen, hat es so gut wie keine HIV-, HBV- und HCV-Fälle mehr im Blutspende-Wesen gegeben.“ Das liege daran, dass die PCR-Methode „so sensitiv und grundsätzlich gut“ sei.

Experte Landt spricht sich gleichwohl für ein Umdenken bei den Behörden aus: „Es wäre klug, wenn man die Testergebnisse mit einer Bewertung herausgeben würde.“ Wenn eine Person zwar positiv auf das Coronavirus getestet wurde, aber gar nicht oder nur wenig infektiös sei, dann könnten die Behörden beispielsweise aussprechen, dass Kontakte vermieden werden sollen. Eine Quarantäne würde nur dann angeordnet, wenn die Ansteckungsgefahr hoch ist. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare