Thomas Ebert musste mit 53 Jahren und ohne Vorerkrankungen auf der Corona-Intensivstation behandelt werden.
+
Thomas Ebert musste mit 53 Jahren und ohne Vorerkrankungen auf der Corona-Intensivstation im Herz-Jesu-Krankenhaus in Fulda behandelt werden.

Fünf Wochen im Krankenhaus

Mit Corona auf der Intensivstation: Thomas Ebert (53) aus Fulda berichtet von seiner Covid-19-Erkrankung

Thomas Ebert (53) aus Fulda ist kein Einzelfall: Immer öfter erkranken jüngere Patienten schwer an einer Corona-Infektion. Er war fünf Wochen im Krankenhaus, davon zwei Wochen auf der Intensivstation. Seine Situation war lebensbedrohlich.

Fulda - Thomas Ebert ist ein vorsichtiger Mensch. Seit Beginn der Corona*-Pandemie meidet der Telekom-Beamte aus Fulda* größere Ansammlungen. Wenn er nach Frankfurt pendelt, hat er die Maske auf. An der Arbeit sitzt jeder Mitarbeiter in einem eigenen Büro. Aber bei einem Treffen in seinem erweiterten persönlichen Umfeld hat sich der 53-Jährige aus Fulda dann doch mit der britischen Virus-Mutation* infiziert.

Am 1. März bekam er einen trockenen Husten. Sein Bruder berichtete ihm, dass andere Teilnehmer des Treffens positiv getestet worden waren. Am nächsten Morgen machte Ebert einen PCR-Test bei seinem Hausarzt. Am Abend wusste er: Das Virus hat ihn erwischt. Er blieb zuhause in Quarantäne, bekam ein bisschen Fieber. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare