Fußball
+
Ein Spielball liegt auf dem Rasen.

Darmstadt 98 darf zunächst vor 4786 Zuschauern spielen

Der SV Darmstadt 98 darf seine ersten beiden Heimspiele in der 2. Fußball-Bundesliga vor 4786 Zuschauern austragen. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, hat das zuständige Ordnungs- und Gesundheitsamt dafür die Genehmigung erteilt. Erste Gegner in der heimischen Arena in der neuen Saison sind Jahn Regensburg (24.7./13.30 Uhr) und der FC Ingolstadt (15.

Darmstadt - 8./13.30 Uhr). Grundlage für die Zulassung von Fans bildet das erarbeitete Hygiene- und Infektionsschutzkonzept auf Basis der Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen.

Die bewilligte Zuschauerkapazität entspricht rund einem Drittel der verfügbaren Gesamtkapazität des Merck-Stadions. Insgesamt können 45 Prozent der Sitzplätze sowie 25 Prozent der Stehplätze genutzt werden, hieß es in der Mitteilung. Von der Gesamtkapazität entfallen 484 Plätze (250 Sitz- und 234 Stehplätze) auf das Kontingent für Gästefans. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare