1. Startseite
  2. Hessen

Darmstadt 98 verbucht Verlust von knapp zwei Millionen Euro

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

SV Darmstadt 98
Der Teppich, auf dem die Spieler auf das Feld laufen, mit dem Vereinswappen. © picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa/Archiv

Zweitliga-Spitzenreiter Darmstadt 98 hat die vergangene Saison erstmals seit der Rückkehr in den Profi-Fußball mit einem finanziellen Verlust abgeschlossen. Aufgrund der Corona-Pandemie und der rückläufigen TV-Einnahmen verbuchten die Hessen ein Minus von 1,98 Millionen Euro nach Steuern. Dies teilte Präsident Rüdiger Fritsch am Montagabend auf der Mitgliederversammlung des Vereins mit.

Darmstadt - Der Gesamtumsatz in der Spielzeit 2021/22 belief sich auf 26,90 Millionen Euro. Das Eigenkapital betrug zum 30. Juni dieses Jahres 18,33 Millionen Euro. „Wir sind durch unsere gebildeten Rücklagen wirtschaftlich unverändert stabil aufgestellt“, sagte Fritsch.

Der 61-Jährige betonte zugleich die rasante Entwicklung des Vereins in den vergangenen zehn Jahren. „Allein in der Infrastruktur ging es von 0 auf 100. Wir sind von einem Amateur- zu einem ernst zu nehmenden Profiverein geworden“, sagte Fritsch. dpa

Auch interessant

Kommentare