1. Startseite
  2. Hessen

Darmstadt 98 will im Zweitliga-Aufstiegskampf vorlegen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Rasen. © Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Darmstadt 98 will im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga vorlegen und zumindest über Nacht wieder die Tabellenführung erobern. Mit einem Sieg gegen den SV Sandhausen an diesem Freitag (18.30 Uhr/Sky) würden die Hessen an Spitzenreiter Werder Bremen vorbeiziehen und den Druck auf den Bundesliga-Absteiger, der einen Tag später in Heidenheim gefordert ist, hochhalten.

Darmstadt - „Wir wollen eine Leistung zeigen, dank der das Stadion sofort merkt: Hier will eine Mannschaft unbedingt gewinnen und das sind die Lilien“, sagte Trainer Torsten Lieberknecht am Donnerstag.

Dabei werde man den Tabellen-14. aber nicht unterschätzen. „Der SV Sandhausen hat im Winter große personelle Veränderungen vorgenommen. Durch die Transfers haben sie einen neuen Geist geschaffen“, warnte Lieberknecht vor dem seit sechs Spielen ungeschlagenen Gegner. In erster Linie werde es in dem Duell auf die Mentalität ankommen. Man müsse die Aufgabe „nicht mit Übermut, sondern vielmehr mit dem nötigen Respekt angehen“, betonte der 48-Jährige. „Wir nehmen keine Mannschaft auf die leichte Schulter, egal aus welcher Tabellenregion diese kommt.“

Personell kann Lieberknecht aus dem Vollen schöpfen. „Jeder Spieler ist Stand heute einsatzfähig“, berichtete Lieberknecht. Vor allem in der Defensive hat er die Qual der Wahl. Der breite Kader könnte sich als Vorteil erweisen. „Wir haben viele Variationsmöglichkeiten. Die Startelf ist wichtig, ja. Aber wir sind in der Lage, auf verschiedene Situationen während des Spiels zu reagieren. Alle Einwechselspieler sind auf Betriebstemperatur, wenn sie reinkommen“, sagte der Lilien-Trainer. dpa

Auch interessant

Kommentare