Fußball
+
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld.

Darmstadt mit „Spaß und Freude“ gegen FC St. Pauli

Mit großer Vorfreude geht der SV Darmstadt 98 in das Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC St. Pauli. „Unsere Lust auf das Spiel am Samstag steigert sich von Tag zu Tag. Wir freuen uns auf das Kräftemessen mit einem bockstarken Gegner“, sagte Trainer Torsten Lieberknecht vor der Partie (13.30 Uhr/Sky). Gegen den Tabellenführer aus Hamburg brauche seine Mannschaft, „eine Sahneleistung, um St.

Darmstadt - Pauli zu bespielen und zu bezwingen“.

Mit einem Sieg kann der Tabellenvierte, der 13 Punkte aus den vergangenen fünf Spielen holte, sogar an St. Pauli vorbeiziehen. Die Gäste haben noch nie am Böllenfalltor gewonnen, sieben Mal gewannen die Lilien bisher, dreimal gab es ein Unentschieden.

„Wir sprechen viel von Spaß und Freude. Und genau das wollen wir rüberbringen“, betonte Lieberknecht, der auf Fabian Schnellhardt (Muskelbündelriss in der Wade) verzichten muss. „Wir haben am Samstag den momentanen Hochkaräter schlechthin zu Gast und wollen ihn bezwingen. Dafür zeigen wir den Jungs permanent auf, was uns so stark macht.“

Der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann will gar nicht groß auf die Tabelle schauen. „Wir sollten uns einfach mal über den Moment freuen, statt ständig schon wieder irgendwelche tabellarischen Einordnungen und Prognosen zu verlangen“, sagte er auch mit Blick auf den engen Spitzenkampf in der Liga und lobte Team und Trainer: „Es ist hoch anzurechnen, wie sich Mannschaft, Trainerteam und alle weiteren Beteiligten aus diesem schwierigen Saisonbeginn gemeinsam herausgekämpft haben.“ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare