1. Startseite
  2. Hessen

Dauerregen sorgt für Dutzende Einsätze in Hessen

Erstellt:

Kommentare

Einsatzkräfte pumpen nach einem Unwetter Wasser aus einer vollgelaufenen Tiefgarage.
Einsatzkräfte pumpen nach einem Unwetter Wasser aus einer vollgelaufenen Tiefgarage. © Christoph Walther/dpa

Der Regen hat in der Nacht zu Donnerstag in Hessen vielerorts für Einsätze von Feuerwehr sowie Polizei gesorgt. Ein 41-jähriger Autofahrer wurde bei einem Verkehrsunfall auf der A67 zwischen Pfungstadt Richtung Darmstadt schwer verletzt, teilte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen mit. Der Mann habe am Mittwoch um 21.20 Uhr aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei dann nach rechts von der Straße abgekommen;

Frankfurt - danach habe er sich mehrfach überschlagen und sei unter anderem mit einem Baum kollidiert, sagte der Sprecher. Er sei mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

In Frankfurt war die Feuerwehr ihrem Twitter-Account zufolge an zwölf Stellen wegen überfluteter Straßen sowie vollgelaufener Keller im Einsatz. Die Feuerwehr in Bad Homburg schrieb ebenfalls auf Twitter von 36 Einsätzen: Dort stand demnach unter anderem eine Tiefgarage unter Wasser. Auch in Offenbach wurden zwei Straßen überflutet. Da es sich bei einer davon um eine vielbefahrene Strecke handelt, war die Polizei nach Angaben eines Sprechers dort auch vor Ort, um den Verkehr umzuleiten.

Bereits am Mittwoch schlug ein Blitz an einem Kletterpark in Friedrichsdorf (Kreis Taunus) ein. Weil sechs Menschen anschließend über ein Kribbeln in Händen und Füßen klagten, wurden sie laut Polizei vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. dpa

Auch interessant

Kommentare