+
Ein Kohlenmonoxid-Messgerät (CO-Messgerät) hängt an einer Feuerwehrjacke.

Defekte Gastherme: Kohlenmonoxid strömt in Wohnung aus

Ein Kohlenmonoxid-Warnmelder in einer Mietwohnung in Wiesbaden hat am Mittwoch womöglich ein größere Unglück durch Vergiftungen verhindert.

Ein Kohlenmonoxid-Warnmelder in einer Mietwohnung in Wiesbaden hat am Mittwoch womöglich ein größere Unglück durch Vergiftungen verhindert. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, hatte der Melder am Nachmittag angeschlagen. Die sieben Bewohner brachten sich daraufhin in Sicherheit und warteten vor dem Gebäude auf die Feuerwehr, die die Wohnung mit Atemschutzausrüstung überprüfte. Die Kohlenmonoxidwerte in der Wohnung hatten zu diesem Zeitpunkt bereits die nächste Alarmstufe ausgelöst. In der Wohnung fanden die Feuerwehrleute eine defekte Gastherme, aus der das geruchlose giftige Gast ausströmte.

Auch die Nachbarwohnungen wurden sicherheitshalber überprüft, ohne dass die Helfer dort schädliche Kohlenmonoxidkonzentrationen feststellten. Ein Notarzt untersuchte die Bewohner der Wohnung mit der defekten Gastherme, zwei von ihnen kamen zur weiteren Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare