Demonstration gegen Trumps Einreiseverbote in Frankfurt

Knapp 150 Menschen haben am Mittwochabend in Frankfurt gegen die Einreiseverbote von US-Präsident Donald Trump protestiert. Zu der Veranstaltung unter dem Motto „This is not America”

Knapp 150 Menschen haben am Mittwochabend in Frankfurt gegen die Einreiseverbote von US-Präsident Donald Trump protestiert. Zu der Veranstaltung unter dem Motto „This is not America” (So ist Amerika nicht) hatten die hessischen Grünen aufgerufen.

„Wir sind nicht hier, um gegen Amerika zu demonstrieren, sondern weil wir die USA und die Amerikaner mögen und schätzen”, sagte Kai Klose, einer der beiden Landesvorsitzenden von „Bündnis90/Die Grünen. Wer Menschen aufgrund von Herkunft oder Religion ausgrenze, lege „die Axt an die amerikanische Verfassung”, sagte er mit Blick auf den Einreisestopp für Bürger der muslimisch geprägten Länder Irak, Iran, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und Jemen.

Demonstranten trugen Schilder mit Aufschriften wie „Keep America great” (Lasst Amerika großartig bleiben) und „This is not America” (So ist Amerika nicht). Auch mit dem Bild der Freiheitsstatue wurden die Einreiseverbote kritisiert.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare