1. Startseite
  2. Hessen

Der Winter endet in Hessen mit einem Hauch von Frühling

Erstellt:

Kommentare

Sonniges Wetter in Frankfurt am Main
Eine Honigbiene hat sich auf dem Blütenstempel eines blühenden Krokus niedergelassen. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Für Meteorologen beginnt der Frühling zwar erst am 1. März, doch schon am letzten Wintertag zeigt sich wie schon am Wochenende ein Hauch von Frühling: Am Montag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Hessen sonniges und trockenes Wetter bei Temperaturen von acht bis elf Grad. Nur in höheren Lagen klettert das Thermometer nicht über sechs Grad.

Offenbach - Nachts dagegen gibt sich der Winter noch nicht geschlagen: Die Temperaturen gehen auf minus zwei bis minus sechs Grad zurück, vereinzelt ist Reifglätte möglich.

Am Dienstag kommt zum offiziellen Frühlingsbeginn lockere Bewölkung von Westen auf. Dabei bleibt es nach DWD-Angaben oft noch heiter bis sonnig bei Tageshöchstwerten von sieben bis zehn Grad. Mittwoch kann es trotz Bewölkung bis zu zwölf Grad warm werden. Die Nächte bleiben weiterhin kühl, auch Minusgrade sind dabei möglich.

Bereits am Wochenende nutzten viele Ausflügler das schöne Wetter und machten sich etwa auf den Weg in die Rhön. An der Wasserkuppe wurden die Parkplätze knapp, berichtete die Polizei am Sonntag. Besucher würden daher gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. dpa

Auch interessant

Kommentare