Deutsche Bank AG
+
Das Logo der Deutschen Bank hängt über dem Eingang an einer Filiale im Stadtzentrum.

Deutsche Bank stärkt Kapitalausstattung

Die Deutsche Bank hat neue Wertpapiere ausgegeben und damit ihre Kapitalausstattung aufgepolstert. Das Institut habe sogenannte AT1-Anleihen im Wert von 1,25 Milliarden Euro begeben, teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Frankfurt mit. Die Anleihen haben laut Mitteilung einen jährlichen Zinskupon von 4,5 Prozent bis Ende April 2027. Damit sei der Refinanzierungsplan für das laufende Jahr weitestgehend abgeschlossen.

Frankfurt/Main - Die Stückelung der Wertpapiere liege bei 200.000 Euro. Sie sollen an der Luxemburger Börse notiert werden und erstmals zu Ende November 2026 kündbar sein. Die Deutsche Bank hatte bereits am Montag bekannt gegeben, mit der Ausgabe neuer Papiere das Kernkapital stärken zu wollen.

Tier-1-Anleihen zählen unter bestimmten Bedingungen zum regulatorischen Eigenkapital - also dem Eigenkapital, das Aufseher für ihre Bewertung der Stabilität eines Finanzinstituts berücksichtigen. Banken nutzten dieses Instrument in den vergangenen Jahren immer wieder zur Kapitalbeschaffung. Die Deutsche Bank gibt die Wertpapiere auf Grundlage einer Ermächtigung der Hauptversammlung aus dem Jahr 2018 aus. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare