1. Startseite
  2. Hessen

Deutsche-Bank-Vorstand: Gute Geschäfte in Investmentbank

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Deutsche Bank sieht weiteren Aufwind für ihre Investment- und Unternehmensbank. Er sei „recht zufrieden“ mit dem Verlauf des zweiten Quartals, sagte das für die Sparte zuständige Vorstandsmitglied Fabrizio Campelli am Dienstag bei einer Konferenz des größten deutschen Geldhauses: „Eine Reihe von Trends, die wir im ersten Quartal beobachtet haben, setzen sich im zweiten Quartal fort - insbesondere im Handel mit festverzinslichen Wertpapieren und Währungen.“

Frankfurt/Main - Im ersten Quartal hatte die Deutsche Bank einen Milliardengewinn erzielt. Das Vorsteuerergebnis lag Ende März mit rund 1,7 Milliarden Euro um vier Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Unter dem Strich blieb für die Aktionäre des Frankfurter Dax-Konzerns ein Überschuss von fast 1,1 Milliarden Euro, nach 908 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Hauptgewinnbringer mit 1,5 Milliarden Euro vor Steuern war einmal mehr das Investmentbanking, in dem die Bank etwa am Handel von Anleihen und Währungen verdient. dpa

Auch interessant

Kommentare