+
Großeinsatz in Dieburg: Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen.

Untersuchungen laufen

Feuer löst Großeinsatz in Dieburg aus – war es Brandstiftung?

  • schließen

Großeinsatz in Dieburg: Ein Feuer hält Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Atem. War es Brandstiftung?

Dieburg - Am Freitagabend (17. Mai) gegen 23:20 Uhr, ist der Zentralen Leitstelle Dieburg ein Feuer im Nordring in Dieburg gemeldet worden. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei stellten vor Ort fest, dass zwischen einem Gebäudekomplex von vier Mehrfamilienhäusern ein Haufen Sperrmüll brannte, berichtet die Feuerwehr.

Das Feuer drohte auf die umliegenden Wohnhäuser überzugreifen - darunter eine Flüchtlingsunterkunft. Durch die Hitze waren bereits Schäden an den Fassaden entstanden. Die Bewohner mussten vorsorglich ihre Häuser verlassen.

Feuer in Dieburg: Großeinsatz

Nachdem der Brand durch die Feuerwehren Dieburg und Münster schnell gelöscht war, konnten nach einer Begehung der betroffenen Häuser die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Auch interessant: Dachstuhl brennt lichterloh - Haustiere aus den Flammen gerettet

Eine Person zog sich leichte Brandverletzungen an der Hand zu, nachdem sie ein heißes Metallteil angefasst hatte und wurde im RTW behandelt. Der Schaden wird nach ersten Erkenntnissen auf zirka 30.000 Euro geschätzt.

Brand in Dieburg: Was ist die Ursache?

Warum der Sperrmüll brannte, ist bislang nicht bekannt. Eine Brandstiftung kann nach unseren Informationen nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei in Darmstadt hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06151/969-0. (chw)

Lesen Sie auch:

Riesige Rauchwolke zwischen Langen und Egelsbach: Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Riesige schwarze Rauchwolke am Himmel zwischen Langen und Egelsbach: Eine Gartenhütte am Leukertsweg ist komplett niedergebrannt.

Großbrand in Offenbach: Wie gefährlich war die Rauchwolke?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion