+
Junge (11) von Jugendlichen auf Schulhof brutal angegriffen

Das Opfer ist 11 Jahre alt

Nach brutaler Attacke auf Schulhof: Polizei schnappt zwei Tatverdächtige

  • schließen

Nach einem Angriff auf einen 11 Jahre alten Jungen ermittelt die Polizei. Das Kind wird auf einem Schulhof in Südhessen brutal attackiert. 

Update: 11. April 2019: Nachdem ein 11-Jähriger im südhessischen Groß-Zimmern brutal zusammengeschlagen wurde, hat die zuständige Ermittlergruppe der Polizei nun zwei 13-jährige Jungs in Verdacht. Beide sind ebenfalls Schüler an der Goetheschule, auf deren Schulhof der Vorfall geschehen ist. Die Eltern der 13-Jährigen wurden bereits informiert. Die Teenager müssen sich nun in Anwesenheit ihrer Eltern in einer Anhörung bei der Polizei erklären.

Meldung vom 8. April 2019: Ein 11 Jahre alter Junge aus Groß-Zimmern (in Südhessen) ist am Freitagnachmittag (5. April) von zwei noch unbekannten Jugendlichen auf dem Schulgelände in der Goethestraße attackiert worden. Darüber berichtet op-online.de*. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu. Er musste ins Krankenhaus. Die Polizei hat ein Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Nun werden Zeugen gesucht.

Dieburg: Geschubst, geschlagen und geflüchtet

Kurz vor 17 Uhr war der 11-Jährige von zwei etwa 14 bis 15 Jahre alten Jugendlichen zunächst angesprochen und dann plötzlich, auf dem Schulhof, unvermittelt attackiert worden. Ersten Ermittlungen zufolge soll das Duo den 11-Jährigen zunächst geschubst und ihn dann mit seiner Jacke geschlagen haben. Dabei wurde zudem ein Mobiltelefon, das in der Jacke steckte, beschädigt.

Auch interessant: Unbekannter Mann schlägt plötzlich auf Kind (10) am Bahnhof

Anschließend flüchteten die beiden Angreifer mit ihren Fahrrädern. Warum das Duo auf den Jungen losging? Unklar. Die Attackierenden werden als etwa 1,70 Meter groß und gleichaltrig beschrieben. Einer der Beiden hatte blonde, gelockte, kurze Haare und trug einen Pullover in der Farbe Orange. Sein Begleiter war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Zeugen wählen bitte die Rufnummer 06071/96560. (dr)

Lesen Sie auch bei op-online.de*:

Tödlicher Unfall auf der A3: Mann stirbt an der Unfallstelle - neue Details

Ein Mann gerät auf der A3 bei Offenbach mit seinem Mini in der Gegenverkehr. Er stirbt noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Personen wurden verletzt.

Wetter in der Region: Sonne legt Pause ein

Wetter in Hessen: Die Woche wird wieder etwas frischer. Die Temperaturen gehen in den nächsten Tagen weiter zurück.

Serie sexueller Übergriffe in Frankfurt: Zahl der Opfer steigt

Mehrere Sex-Übergriffe hat es in den vergangenen Wochen in Frankfurt gegeben. Die Polizei hat einen bösen Verdacht - und eine Täterbeschreibung veröffentlicht.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare