+
Ein Blick auf das Auspuffrohr und dessen Qualm. Foto: Ina Fassbender

Dieselkrise: Hessen sieht kommenden Montag als Schicksalstag

Mit Blick auf drohende Dieselfahrverbote sieht die hessische Landesregierung den kommenden Montag als Schicksalstag. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kündigte für diesen Tag eine Entscheidung der

Mit Blick auf drohende Dieselfahrverbote sieht die hessische Landesregierung den kommenden Montag als Schicksalstag. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kündigte für diesen Tag eine Entscheidung der Bundesregierung zum Kurs in der Dieselkrise an. „Über die Frage, ob es Dieselfahrverbote gibt oder nicht, entscheidet die Koalition (im Bund) am kommenden Montag”, sagte Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Mittwoch in Wiesbaden.

Die Landesregierung ist davon überzeugt, mit der Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselmotoren ein Fahrverbot in Frankfurt noch abwenden zu können. Sie sieht den Bund am Zug, schnell den Weg für diese Nachrüstung auf Kosten der Hersteller frei zu machen.

Laut einem Urteil des Wiesbadener Verwaltungsgericht droht Frankfurt im kommenden Jahr ein großflächiges Fahrverbot für ältere Autos. Die Deutsche Umwelthilfe hatte wegen zu hoher Stickoxidwerte gegen Hessen geklagt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare