1. Startseite
  2. Hessen

Dieser: Aufarbeitung „unabschließbare Aufgabe“

Erstellt:

Kommentare

Bischof Helmut Dieser
Bischof Helmut Dieser, neuer Missbrauchsbeauftragter, spricht bei einem Pressegespräch. © dpa (Archiv)

Der neue Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, der Aachener Bischof Helmut Dieser, sieht sich bei der weiteren Aufarbeitung des Missbrauchsskandals vor großen Herausforderungen. Es sei ein sehr weites Feld, eine große Aufgabe, die „unabschließar“ sei, sagte Dieser am Mittwoch bei der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda.

Fulda - Es gehe um die „Anliegen von tief verletzten Menschen“. Sein Ziel in dem neuen Amt sei, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Betroffene den Mut fänden, „aus dem Dunkelfeld herauszutreten“, sagte Dieser. Ob sie das Vertrauen fassen, hänge davon ab, dass die katholische Kirche glaubhaft mache: „Die meinen es ernst“.

Dieser folgt auf den Trierer Bischof Stephan Ackermann, der das Amt des Missbrauchsbeauftragten nach zwölf Jahren abgegeben hat. Damit einher geht auch eine neue Struktur, mit der die Aufarbeitung auf eine breitere Basis gestellt werden soll: Dieser wird Vorsitzender einer bischöflichen „Fachgruppe für Fragen des sexuellen Missbrauchs und von Gewalterfahrungen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“, sein Stellvertreter ist der Freiburger Erzbischof Stephan Burger. Beibehalten werde der Betroffenenbeirat bei der Deutschen Bischofskonferenz. Hinzukommen soll ein unabhängiger Expertenrat, dem neben externen Fachleuten verschiedener Disziplinen und Professionen auch Vertreter des Betroffenenbeirats angehören sollen. dpa

Auch interessant

Kommentare