1. Startseite
  2. Hessen

Digitale Welt: Hessen baut Unterstützung für Senioren aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Surfen im Seniorenheim
Eine Frau spielt im Seniorenheim mit ihrem Tablet Mahyong. © Uwe Zucchi/dpa/Symbolbild

Hessen verstärkt seine Unterstützung für ältere Menschen, die wohnortnahe Hilfe für den Umgang mit Tablet, Smartphone und Co. suchen. Nach dem erfolgreichen Start des „Di@-Lotsen“-Projektes mit Stützpunkten in rund einem halben Dutzend Kommunen soll dieses Netzwerk 2022 deutlich ausgebaut werden, wie Digitalministerin Kristina Sinemus (CDU) auf dpa-Anfrage in Wiesbaden mitteilte.

Wiesbaden - Dafür werde die Anzahl der Stützpunkte verdreifacht, für Kommunen gebe es ein Bewerbungsverfahren. „Eine Ausweitung des Programms ist auch in 2023 geplant.“

Als sogenannte „Di@-Lotsinnen und Di@-Lotsen“ ebnen zumeist ältere Menschen ihren Altersgenossen den Weg in die digitale Welt. Dieses Projekt unter der Dachmarke „Digital im Alter“ gibt es bislang in Oestrich-Winkel, Taunusstein, Gießen, Kassel, Schotten, Ebersburg/Gersfeld sowie in Langen. „Nach einem halben Jahr kann der bisherige Verlauf als sehr positiv bewertet werden“, erklärte die Ministerin. Es seien bereits 52 „Di@-Lotsen“ online fortgebildet worden, jeder Stützpunkt habe 1500 Euro für Technik bekommen. dpa

Auch interessant

Kommentare