Ein Mann scannt mit einem Handy ein Dokument für den Digitalen Impfnachweis.
+
Der digitale Impf-Nachweis geht am heutigen Donnerstag an den Start.

Reaktionen aus der Region Fulda

Digitaler Corona-Impfpass geht an den Start: Apotheker noch nicht bereit?

Am heutigen Donnerstag startet der digitale Corona-Impfpass, mit dem man seine Impfung nachweisen kann. Schrittweise wird er in Arztpraxen und Testzentren eingeführt und ab Montag in Apotheken erhältlich sein. In der Region wird Kritik geäußert.

Kreis Fulda - Eine vollständige Corona*-Impfung soll man künftig auch per Smartphone nachweisen können - mit einem digitalen Impfpass, der am Donnerstag an den Start gehen soll*. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Einzelheiten dazu in Berlin vorstellen. Die Anwendung namens „CovPass“ soll als Beleg bei gelockerten Corona-Beschränkungen eingesetzt werden können und zur Sommerferienzeit Reisen in Europa erleichtern.

Dabei geht es um eine freiwillige Ergänzung des weiter gültigen gelben Impfheftes aus Papier. Der digitale Impfnachweis kann nicht nur über die neue „CovPass“-App angezeigt werden, sondern auch in der offiziellen Corona-Warn-App des Bundes - die schon mehr als 28 Millionen Mal heruntergeladen wurde. Experten schätzen, dass 25 Millionen Menschen sie aktiv nutzen. Der Unterschied: Die „CovPass“-App hat anders als die Corona-Warn-App keine Kontaktverfolgungsfunktion. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare