1. Startseite
  2. Hessen

Drei Jahre zehn Monate Haft für Raubüberfälle und Zuhälterei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Wegen drei bewaffneter Raubüberfälle sowie Zuhälterei ist ein 22 Jahre alter Mann vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte nach Überzeugung des Gerichts zunächst mit mehreren bereits verurteilten Mittätern im Frühjahr 2020 einen Pizzaboten und danach ein Hotel und eine Spielothek überfallen und insgesamt rund 5000 Euro erbeutet.

Frankfurt/Main - Dem Ausfahrer der Pizzeria stahlen die Männer auch noch das Essen und verspeisten es. Das Urteil vom Freitag ist noch nicht rechtskräftig.

Daneben verpflichtete der Angeklagte auch noch seine Lebensgefährtin, in einer Frankfurter Wohnung der Prostitution nachzugehen. Nach dem Ende der Beziehung kamen die Taten ans Tageslicht. Vor Gericht räumte der Mann nur die Überfälle ein. Die Prostitution der Frau sei dagegen aus deren eigenen Entschluss geschehen. Strafmildernd bewertete die Jugendstrafkammer, dass der Angeklagte nach Erreichen des Erwachsenenalters nicht wieder straffällig geworden sei. Die Verteidigung hatte wegen einer positiven Zukunftsprognose eine Bewährungsstrafe gefordert. dpa

Auch interessant

Kommentare