1. Startseite
  2. Hessen

Drei Verletzte bei Streit in Nordhessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Notarzt
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. © Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Bei einem gewaltsam ausgetragenen Streit sind in der nordhessischen Stadt Bad Sooden-Allendorf drei Menschen verletzt worden. Auslöser soll eine Ruhestörung in der Nacht zum Samstag gewesen sein.

Bad Sooden-Allendorf - Ein 24-jähriger Mann werde verdächtigt, gegen 2.50 Uhr einem ein Jahr älteren Mann mit einem Teleskop-Schlagstock ins Gesicht geschlagen zu haben, teilte die Polizei mit. Außerdem soll er einem 23 Jahre alten Mann mit der Faust auf die rechte Schläfe geschlagen haben. Eine 22-jährige Frau versuchte demnach zu schlichten und wurde ebenfalls attackiert. Der 24-jährige schlug sie nach Polizeiangaben auf den Hinterkopf.

Der Täter war demnach „erheblich alkoholisiert“. Die Behörden leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. dpa

Auch interessant

Kommentare