+
Tierarzthelferinnen kümmern sich um den 28 Jahre alten Rasputin, ein Norweger-Pferd.

Einzigartige Krebsklinik für Pferde: Neustart nach Todesfall

Rund ein Jahr nach der Eröffnung befindet sich eine weithin einzigartige Krebsklinik für Pferde und Kleintiere im Umbruch. Nach dem plötzlichen Tod des Geschäftsführers und Inhabers, Tim Kowalewski,

Rund ein Jahr nach der Eröffnung befindet sich eine weithin einzigartige Krebsklinik für Pferde und Kleintiere im Umbruch. Nach dem plötzlichen Tod des Geschäftsführers und Inhabers, Tim Kowalewski, hat Thomas Voeste mit seinem Team einer Medizin-Beratungsfirma die Geschäfte der Equinox Healthcare GmbH in Linsengericht übernommen. „Wir sind vom Geschäftsmodell überzeugt. Das Angebot der Bestrahlung von Großtieren ist auf dem europäischen Festland nach wie vor einzigartig”, sagte Klinik-Sprecher Michael Schneider.

Die Klinik sieht in der Nachbetreuung der behandelten Tiere bislang „deutliche Heilungserfolge”. „Für eine wissenschaftliche Analyse ist es allerdings noch zu früh, da die Fallzahlen noch zu gering sind. Hierzu stehen wir immer wieder mit einer Tierärztlichen Hochschule in Kontakt”, erklärte Schneider. Mit der Auslastung liegt die Klinik nach eigenen Angaben noch hinter den Planungszielen, sieht sich aber auf einem insgesamt guten Weg. Das Konzept sei vor allem in der Fachwelt noch nicht ausreichend bekannt. Deshalb organisiert die Klinik in den kommenden Monaten landauf, landab entsprechende Fortbildungen.

In der Strahlenklinik werden zum Beispiel an Krebs erkrankte Pferde mit Methoden aus der Humanmedizin versorgt. Bei der Behandlung von Tumoren kommt ein Linearbeschleuniger zum Einsatz. Die Pferdeklinik der Universität Gießen bestätigte das Alleinstellungsmerkmal des Onkologischen Zentrums für Veterinärmedizin in Linsengericht.

Behandelt werden in der Krebsklinik nicht nur Pferde, liebgewonnene Freizeitpferde bis hin zu millionenschweren Rennpferden. Auch Hunde, Katzen und Kaninchen gehören zu den Patienten. Bei Kleintieren betragen die Kosten je nach Aufwand zwischen 600 und 2000 Euro; bei Pferden kostet das Komplettpaket mit Unterbringung zwischen 1500 und 4000 Euro.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare