1. Startseite
  2. Hessen

Eltville: Salzsäure-Austritt sorgt für Großeinsatz – Bahnstrecke bleibt gesperrt

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Feuerwehr in Eltville.
Salzsäure-Austritt in Eltville: Die Feuerwehr rückte am 28. Oktober 2022 zum Großeinsatz an. © 5vision.media

Sperrung der Bahnstrecke zwischen Eltville und Walluf: Die Deutsche Bahn beobachtet den Austritt von Salzsäure aus einem Waggon. Die Feuerwehr schließt Gefahren aus.

Eltville – Eine gewöhnliche Kontrolle hat in Eltville am Rhein (Rheingau-Taunus-Kreis) einen Großeinsatz der Feuerwehr eingeleitet. Die Deutsche Bahn beobachte den Austritt von Salzsäure aus einem Bahnwaggon und alarmierte die ansässige Feuerwehr. Nach Berichten der Deutschen Presse-Agentur (dpa) wurde der Vorfall erstmals in der Nacht auf Freitag (28. Oktober) registriert. Die Bahn zieht die folgerichtigen Konsequenzen: Der Verkehr zwischen dem hessischen Eltville und Walluf wird vorübergehend eingestellt.

Salzsäure-Austritt in Eltville: Feuerwehr schließt Gefahren aus

Laut einem Feuerwehrsprecher sei durch den Salzsäure-Austritt niemand verletzt worden. Seit der Kenntnisnahme über den Vorfall versuchen die Einsatzkräfte den Austritt zu stoppen. Die Bahnstrecke zwischen Eltville und Walluf bleibt daher weiter gesperrt. Wie lange das der Fall sein wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Gleichermaßen konnte die Anzahl der im Einsatz tätigen Feuerwehrleuten nicht verifiziert werden.

Wie GisChem, das „Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien“ informiert, kann der Kontakt mit Salzsäure schwerwiegende Folgen haben – von Verätzungen über Augen- bis hin zu Lungenschäden. In diesem Fall schließt die Feuerwehr jedoch ausdrücklich etwaige Gefahren für die Bevölkerung aus. (Christian Einfeld)

Auch interessant

Kommentare