Angela Dorn, Wissenschaftsministerin von Hessen
+
Angela Dorn (Bündnis 90/Die Grünen), Wissenschaftsministerin von Hessen.

Entscheidung über Ausrichtung der documenta fällt

Der Aufsichtsrat und die Gesellschafter der documenta und Museum Fridericianum gGmbH geben am heutigen Freitag (15.30 Uhr) bekannt, ob die documenta fifteen in Kassel trotz Corona-Pandemie planmäßig vom 18. Juni bis 25. September 2022 stattfinden soll. Wie die documenta-Pressestelle mitteilte, werden Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD), Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne), Ade Darmawan vom Künstlerkollektiv Ruangrupa sowie Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, über die Entscheidung informieren.

Kassel - Die documenta, die als weltweit bedeutendste Ausstellung für moderne Kunst gilt, gibt es alle fünf Jahre in Kassel. Die Corona-Pandemie hat die Vorbereitungen der Schau stark erschwert. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare