Theo Alexander Zwermann freut sich auf den Saisonstart im Erlebnispark Steinau.
+
Theo Alexander Zwermann freut sich auf den Saisonstart im Erlebnispark Steinau.

Corona-Pause vorbei

Erlebnispark Steinau im Main-Kinzig-Kreis öffnet mit zweimonatiger Verspätung

Theo Alexander Zwermann ist die Erleichterung und die Vorfreude anzumerken. Nach Wochen der Vorbereitung öffnet der Erlebnispark Steinau seine Pforten für die Saison 2021 – wenn auch mit der einen oder anderen Einschränkung aufgrund der Corona-Pandemie.

Steinau an der Straße - Beim Rundgang über das zehn Hektar große Gelände ist der Juniorchef in seinem Element. Noch sind die Fahrgeschäfte und Spielgeräte verwaist, abgesehen von den Mitarbeitern. Diese legen hier und da letzte Hand an, damit der Betrieb im Erlebnispark Steinau wieder starten kann – unter Corona*-Bedingungen. In diesem Fall bedeutet dies, dass ein Formular zur Kontaktnachverfolgung ausgefüllt und die üblichen Hygieneregeln eingehalten werden müssen.

Um die 120.000 Besucher zählt der Park im Main-Kinzig-Kreis* in einer Saison, die von „Ostern bis zu den Osterferien“ geht, sagt der 29-Jährige. Doch in Corona-Zeiten ist alles etwas anders: „2020 sind wir 49 Tage später gestartet. Dieses Jahr wollten wir eigentlich am 27. März öffnen, nun fehlen zwei Monate*.“ Das schlägt sich natürlich in den Besucherzahlen nieder. Um „ein gutes Drittel“ hätten sie in der vergangenen Saison unter den üblichen Zahlen gelegen: „Das war in anderen Freizeitparks ähnlich. Wir konnten noch zufrieden sein.“ Welche Neuheiten es im Park gibt, lesen Sie auf fuldaerzeitung.de. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare