+
Alkoholkontrolle bei LKW-Fahrern.

130 Fahrer kontrolliert

Hessen: Erneut alkoholisierte LKW-Fahrer aufgefallen

Erneut hat die hessische Polizei verstärkt alkoholisierte LKW-Fahrer in Visier genommen. Die Bilanz fällt dieses Mal positiver aus.

Frankfurt - Eine erst kürzlich durchgeführte Großkontrolle hatte zu einem erschreckendem Ergebnis geführt, nun hat die hessische Polizei erneut alkoholisierte LKW-Fahrer in den Blick genommen. Die Beamten kontrollierten am Sonntagabend auf zwei Raststätten in der Wetterau rund 130 pausierende Fahrer, von denen 15 Alkohol getrunken hatten. Davon hätten acht Personen mehr als 0,5 Promille intus gehabt, berichtete ein Polizeisprecher am Montag. Ein Mann sei mit 1,92 Promille aufgefallen. Die Beamten kontrollierten insbesondere Fahrer, die wegen des Sonntagsfahrverbots noch nicht ihre Fahrt angetreten hatten. Zusätzlich stoppten sie landesweit Lastwagen, die schon in der Nacht auf den Autobahnen unterwegs waren.

Ein Polizeifahrzeug und ein Blinklicht sichern den Kontrollbereich der Polizei ab.

Polizeikontrolle Mitte Januar: Viele LKW-Fahrer alkoholisiert unterwegs

Die Polizei hatte bereits eine Woche zuvor in Hessen rund 1200 Lastwagenfahrer vor Ablauf des Sonntagsfahrverbotes kontrolliert. Von diesen hatten 190 getrunken, 79 von ihnen so viel, dass sie eine Zwangspause einlegen mussten. Ähnliche Aktionen gab es nach Angaben der Polizei bereits in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

(dpa/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare