1. Startseite
  2. Hessen

Erste Apotheken beginnen in Hessen mit Corona-Impfungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Impfung
Ein Mann steht hinter der Bodenaufschrift "Impfen". © Arne Dedert/dpa/POOL/dpa/Symbolbild

Erste Apotheken beginnen in Hessen an diesem Dienstag mit Impfungen gegen das Coronavirus. Bislang hätten 114 landesweit die Voraussetzungen für ein Impfprogramm geschaffen, teilte der hessische Apothekerverband am Montag mit. Zu Beginn werde allerdings mit überschaubaren Impfzahlen gerechnet. Manche Apotheken würden voraussichtlich auch erst am Wochenende starten, um die Impfungen besser in die Arbeitsabläufe integrieren zu können.

Offenbach - Hinzu kommt dem Verband zufolge die ohnehin schon hohe Belastung der Teams durch das Ausstellen von Impfzertifikaten. Zudem müssten Schnelltest vorgenommen und PCR-Tests ausgewertet werden. Außerdem hätten einige coronabedingte Personalausfälle.

In Hessen gibt es dem Verband zufolge rund 1400 Apotheken. Der Start der Impfungen dort erfolgt auch deswegen erst jetzt, weil zunächst die Verordnung im Bundesgesundheitsministerium geändert werden musste, damit Apotheker auch Impfstoff für sich selbst bestellen können und nicht nur für Ärzte auf Rezept. dpa

Auch interessant

Kommentare