1. Startseite
  2. Hessen

In Eschborn herrscht immer noch Wasseralarm

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Daniel Reinhardt

Das Trinkwasser in Eschborn im Main-Taunus-Kreis kann voraussichtlich am Wochenende wieder überall unbedenklich getrunken werden. Das Abkochgebot in der Stadt mit ihren rund 21.000 Einwohnern wurde am Dienstag weiter gelockert: Am Montag war es im Gewerbegebiet Süd aufgehoben worden; am Dienstag kamen das Gewerbegebiet Ost und einige andere Straßen sowie der Helfmann Park dazu, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Das Trinkwasser in Eschborn im Main-Taunus-Kreis kann voraussichtlich am Wochenende wieder überall unbedenklich getrunken werden. Das Abkochgebot in der Stadt mit ihren rund 21.000 Einwohnern wurde am Dienstag weiter gelockert: Am Montag war es im Gewerbegebiet Süd aufgehoben worden; am Dienstag kamen das Gewerbegebiet Ost und einige andere Straßen sowie der Helfmann Park dazu, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Den Anwohnern einer Reihe anderer Straßen wird aber weiterhin dringend empfohlen, Wasser aus der Leitung vor dem Trinken oder der Zubereitung von Essen abzukochen. Duschen oder Waschen ist aber bedenkenlos möglich.

Bei einer Routine-Untersuchung des Trinkwassernetzes war am Dienstag vergangener Woche an einer Stelle Wasser entdeckt worden, das mit Colibakterien verunreinigt war. Dort werden nun die Trinkwasserleitungen und die Hydranten erneuert. Die Bakterien können Erbrechen und Durchfall auslösen.

Auch interessant

Kommentare