+
Ein Radfahrer wurde im nordhessischen Eschwege unvermittelt von einem 28-jährigen Mann angegriffen und verletzt.

Tritte und Schläge

Mann attackiert unvermittelt Fahrradfahrer und verletzt ihn - Psychiatrie

  • schließen

Ein offenbar verwirrter Mann hat unvermittelt einen Fahrradfahrer attackiert - die Polizei hat den 28-Jährigen in die Psychiatrie einweisen lassen.

Der Mann hatte am Sonntagabend gegen 20.10 Uhr in der Fußgängerzone im nordhessischen  Eschwege (Werra-Meißner-Kreis) einen 53-jährigen, aus Eschwege stammenden, Fahrradfahrer angegriffen.

Der 28-Jährige traktierte den Radfahrer nach Angaben der Polizei mit Schlägen und Tritten, wodurch das 53-jährige Opfer unter anderem Verletzungen im Gesicht erlitt. Zudem ging bei dem Angriff die Brille des Opfers zu Bruch. 

Angreifer stand unter Alkoholeinfluss

Der 28-jährige Tatverdächtige stand, wie ein späterer Atemalkoholtest von 1,37 Promille ergab, nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. Er  stieß zudem noch Beleidigungen aus und befand sich in einem verwirrten Zustand, sodass er im Anschluss in die Psychiatrie gebracht werden musste. 

Er sieht sich jetzt einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion