Manfred Krupp
+
Manfred Krupp, Intendant des Hessischen Rundfunks (hr).

Europa Open Air am Mainufer fällt erneut aus

Das Europa Open Air des Sinfonieorchesters des Hessischen Rundfunks und der Europäischen Zentralbank am Frankfurter Mainufer fällt auch in diesem Jahr aus. Das gab der HR am Montag bekannt. „Die Entscheidung, die wir gemeinsam mit der EZB getroffen haben, ist uns nicht leichtgefallen“, sagte Intendant Manfred Krupp. Angesichts der immer noch unsicheren Pandemiesituation könne ein Konzert in dieser Größenordnung mit mehreren Tausend Besucherinnen und Besuchern aber nicht guten Gewissens angeboten werden.

Frankfurt/Main - Gerade das Europa Open Air lebe von der lockeren Atmosphäre mit Picknickdecken und Gastroangeboten. „Doch genau dieses besondere Erlebnis am Mainufer könnten wir derzeit unserem Publikum nicht bieten“, bedauerte Krupp. „Wir hoffen jedoch sehr, dass wir uns alle 2022 wieder an der Weseler Werft treffen werden.“

Die Europäische Zentralbank hat den Angaben zufolge ihre geplanten Europa-Kulturtage mit dem Gastland Polen ebenfalls auf 2022 verschoben. Den Auftakt bildet jeweils das Europa Open Air. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare