+

Ex-Chefin überfallen und Tresor ausgeräumt: Drei Jahre Haft

Weil er seine frühere Chefin überfallen und anschließend mit deren Schlüssel den Tresor einer Kaffeeröster-Filiale ausgeräumt hat, ist ein 21 Jahre alter Mann am Freitag vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Weil er seine frühere Chefin überfallen und anschließend mit deren Schlüssel den Tresor einer Kaffeeröster-Filiale ausgeräumt hat, ist ein 21 Jahre alter Mann am Freitag vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Die Kaffeeröster-Firma hatte den Mann wegen Diebstahlsverdachts entlassen. Zwei Monate danach soll der frühere Verkäufer im Dezember vergangenen Jahres seiner Ex-Chefin aufgelauert, ihr Reizgas ins Gesicht gesprüht und den Tresorschlüssel aus der Handtasche entwendet haben. Als Mitarbeiter und die Polizei kurze Zeit später die Filiale sichern wollten, war der Tresor bereits leer. Rund 18 300 Euro Bargeld hatte der Angeklagte mitgenommen.

Vor Gericht legte er am zweiten Tag ein umfassendes Geständnis ab. Er habe in Geldsorgen gelebt und Angst um seine syrischen Familienangehörigen in der Heimat gehabt. Das Gericht nahm zu seinen Gunsten einen minderschweren Fall an. Regulär beträgt die Strafe bei einem schweren Raub nicht unter fünf Jahren Haft. Das gestohlene Geld muss der Angeklagte zurückzahlen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare