Falkner jagen im Team: Hessen prüft Nachwuchs

Das Land Hessen hat das Wissen und Können angehender Falkner unter die Lupe genommen. Bei der vergangenen Prüfungsrunde im mittelhessischen Weilburg haben 23 Kandidaten bestanden, wie der Vorsitzende

Das Land Hessen hat das Wissen und Können angehender Falkner unter die Lupe genommen. Bei der vergangenen Prüfungsrunde im mittelhessischen Weilburg haben 23 Kandidaten bestanden, wie der Vorsitzende des Falknerprüfungsausschusses in Hessen, Orlik Frank, berichtete. Damit dürfen sie Greifvögel halten und gemeinsam mit ihnen jagen. „Die Faszination an der Falknerei ist, dass wir wilden Vögeln die Freiheit geben, damit sie wieder zu uns zurückkommen”, sagte Frank. Das Land hat vor kurzem zum zweiten Mal die Falknerprüfung abgenommen, zuvor mussten die angehenden Beizjäger dafür etwa nach Thüringen fahren.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare